Titel Logo
Sulzbacher Umschau
Ausgabe 2/2019
Neues von der Feuerwehr
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Einsatzzahlen steigen kontinuierlich

Die Feuerwehr Sulzbach/Saar sieht sich seit Jahren mit steigenden Einsatzzahlen konfrontiert. Noch Anfang der Jahrtausendwende waren die Einsätze, auch durch die Verbesserungen im Vorbeugenden Brandschutz, leicht rückläufig.

In den letzten Jahren jedoch waren auch jene Verbesserungen, beispielsweise die Einführung der Rauchmelderpflicht, für steigende Einsatzzahlen mit verantwortlich. So steigt die Zahl der Einsätze durch ausgelöste Rauchwarnmelder sukzessive. Auch zu Türöffnungen, in Amtshilfe für die Polizei, wird die Feuerwehr Sulzbach immer häufiger gerufen. Ebenso zum Support des Rettungsdienstes.

Das wohl größte Problem jedoch ist wohl die Häufung von Unwettereinsätzen mit Flächenlage. Mehrfach wurde die Stadt Sulzbach in den letzten Jahren von massiven Wetterereignissen mit Starkregen und Sturm heimgesucht. Die Folgen waren mehrmalige Großschadenslagen mit teils heftigen Überschwemmungen und überfluteten Kellern im gesamten Stadtgebiet.

Hier werden wir uns wohl auch zukünftig auf eine Häufung solcher Extremwetterphänomene einstellen müssen.

Aktuell leistete die Feuerwehr Sulzbach/Saar im Jahr 2018 bereits ca. 200 Einsätze.

Die Hauptlast trägt hier der Löschbezirk Stadtmitte, mit bisher 123 Einsätzen.

Bei größeren anzunehmenden Lagen und ab bestimmten Alarmstichworten werden aufgrund von Tagesalarmbereitschaften mindestens zwei der drei Sulzbacher Löschbezirke alarmiert. Diese treffen sich im "Rendezvous-Verfahren" an der Einsatzstelle.

So kann die Feuerwehr Sulzbach ihren Bürgerinnen und Bürgern noch schneller und effizienter zur Hilfe kommen!

Die Wehrleute aus den drei Sulzbacher Löschbezirken rücken mindestens jeden 2. Tag für Sie aus! Und das freiwillig, zu jeder Tages- und Nachtzeit. Rund um die Uhr, bei jedem Wetter!

Deshalb sagen wir unseren Einsatzkräften und Mitgliedern DANKE für Euer Engagement im Dienst am Nächsten!