Titel Logo
Sulzbacher Umschau
Ausgabe 20/2019
Neues aus der Stadtbibliothek
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Zwei ganz besondere Angebote der Stadtbibliothek

Kostenlose Hörbücher für Lesebeeinträchtigte und die Mobile Bibliothek

Seit Ende letzten Jahres kooperiert die Sulzbacher Bibliothek mit der Westdeutschen Blindenhörbücherei (WBH) in Münster. Die Stadtbibliothek kann dank dieser Kooperation auf einen Bestand von 50.000 Hörbüchern aus allen Bereichen der Literatur zurückgreifen und an Sehbehinderte und Blinde vermitteln. Auch die Ausleihe an körperlich Beeinträchtigte, die ein Buch nicht handhaben können, ist möglich. Das recht umfangreiche Hörbuch-Angebot ist im MP3-Format als DAISY-CD entleihbar (DAISY = Digital Accessible Information System).

Interessierte, die dieses Angebot nutzen möchten sollten sich in der Stadtbibliothek melden. Dort gibt es Informationen dazu. Liegt ein Nachweis über eine Sehbehinderung vor, übernimmt die Bibliothek die Anmeldung bei der WHB in Münster. Die Bücherei ist auch bei der Auswahl behilflich und bestellt die Hörbücher für ihre Kunden. Das Angebot ist für den angesprochenen Personenkreis im Übrigen kostenfrei. Der Zugang zu Literatur kann für sehbehinderte Menschen eine Steigerung der Lebensqualität bedeuten.

Ähnliche Ziele verfolgt die Sulzbacher Einrichtung mit ihrer „Mobilen Bibliothek“. Dabei handelt es sich um einen Service für hausgebundene Personen. Menschen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind erhalten auf diesem Weg ihre Lektüre frei Haus. Die Auslieferung erfolgt jeden letzten Dienstag im Monat. Interessierte können dabei auf den gesamten Bibliotheksbestand zugreifen. Das Zusammenstellen der individuellen Medienkisten erfolgt ganz nach den Interessen und den Wünschen der Kunden. Im Angebot befinden sich neben Büchern und Zeitschriftenheften auch Hörbücher auf CD samt Abspielgeräten.

Informationen gibt es in der Stadtbibliothek, Telefon (06897) 508-431. Öffnungszeiten: Montag, Mittwoch, Freitag von zehn bis 17 Uhr, Dienstag und Donnerstag von zehn bis 18 Uhr und samstags von neun bis 13 Uhr.