Titel Logo
Sulzbacher Umschau
Ausgabe 26/2020
Nachrichten aus dem Kindergarten
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Städtische Kita Pestalozzi

Übergänge gestalten

Übergänge sind Schnittstellen im Leben eines Kindes!

Wir gehen mit!!

Der Koffer ist gepackt.

Janis wechselt von der Krippe in die Kita zu den“ Großen“,

wie er selbst sagt. Den Weg dorthin kennt er schon.

Die Eltern und die Erzieherinnen haben ihn liebevoll auf diese neue Zeit vorbereitet. Besuche bei den „Großen“ im Kitagebäude hat er oft schon gmacht.Er kennt das Büro,das Bistro, die Gruppenräume.

Irgendwann hat er sich entschieden, in welche Grupppe er gehen will, wenn er 3 Jahre ist. Diese Entscheidung nehmen wir gerne an.

Seinen Platz in der Garderobe findet er an seinem „1. Tag“sofort.

Nun muss er seinen Koffer noch ausräumen. Wo er sein Portfolio in der „Waldgruppe“ hinstellt ,weiß er auch schon.

Danach bringt er noch seine Sachen für den täglichen Gebrauch in den Waschraum.

„Die Suppe, die er er hier bei den Großen ißt, hat er in der Krippe auch gerne gegessen,“ sagt er.

wegen Corona:Essen im eigenen Gruppenraum anstatt im Bistro

Nach seinem 1. Übergang- von der Familie zur Krippe, hat Janis seinen 2. Übergang vom Krippenkind zum Kigakind in unserer Kita erfolgreich bewältigt.

Die Eingewöhnungszeit in der Coronakrise ist anders als üblich. Darauf sind wir eingestellt.

Lena in der Eingewöhnung in der Krippe

Viele neue Kinder kommen in den nächsten Wochen zu uns,viele verabschieden wir in die Schule.

Kinder werden älter, größer,entwickeln sich weiter.

Dies miterleben und fördern zu dürfen, auch in oder gerade in „Krisenzeiten“ bereichert unser Dasein.

E. Frisch und Team