Titel Logo
Sulzbacher Umschau
Ausgabe 49/2018
Informationen aus der Stadt
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe
Slider Button - Vorheriger Slide Slider Button - Nächster Slide

Seit Montag fährt der Ringbus

Seit Montag dieser Woche dreht der neue Sulzbacher Ringbus sechs Mal am Tag seine Runden durch Sulzbach. Es ist die Linie 176. Betreiber ist die Firma WOBUs aus Brefeld. Für die Seniorinnen und Senioren im Alter über 60 Jahren und Menschen mit Behinderung ist die Mitfahrt kostenlos. Zur Jungfernfahrt hatte die Stadt ans Seniorenzentrum der AWO in Sulzbach eingeladen. Pflegedienstleiterin Iris Bradl freute sich über den Start des Ringbusses: „Wir haben lang darauf gewartet und sind jetzt sehr froh, dass unsere Bewohnerinnen und Bewohner diesen Bus nutzen können“, stellte sie fest und dankte der Stadt für die Einrichtung der neuen Linie. Bradl erklärte weiter: „Das ist ein Riesengewinn an Lebensqualität für alle unsere Bewohner, aber auch für die älteren Menschen in der Umgebung.“ Jetzt kämen sie problemlos in die Stadtmitte oder auch zum Bahnhof. Bürgermeister Michael Adam sprach von einem guten Tag. Seit einem Jahr sei der Ringbus ein Thema in der Stadt und im Rat gewesen, rief Adam in Erinnerung. Gemeinsam mit dem Verkehrsministerium und dem Zweckverband Personennahverkehr sei es gelungen, das Projekt in die Tat umzusetzen. Mit dem Ringbus, so Adam, würden Punkte angebunden, die bisher nicht vom öffentlichen Personennahverkehr erschlossen sind, wie das AWO-Seniorenzentrum oder auch der Sulzbacher Friedhof. Dank des Ringbusses könnten ältere und behinderte Menschen jetzt verstärkt am gesellschaftlichen Leben teilnehmen. Dank sagte der Bürgermeister dem Verkehrsministerium für die unterstützende Beratung und dem Stadtrat für die Zustimmung zu dem Projekt. Der Verwaltungschef wies noch darauf hin, dass der Ringbus am Sulzbacher Weihnachtsmarkt, Samstag, 15. Dezember, Extra-Touren fährt.

Das Fahrplanangebot des Ringbusses beinhaltet jeweils morgens und nachmittags (Montag bis Freitag) drei Fahrten im Stundentakt - morgens von 9 bis 11 Uhr, nachmittags von 14 bis 17 Uhr. Start ist jeweils am Einkaufszentrum am Quierschieder Weg.

Von dort fährt der Bus die folgenden Haltestellen an: Untere Goldene Au, Nelkenstraße, Tulpenweg, Obere Goldene Au, Mozartstraße, Wasserturm, Fischbacher Weg, Bahnhof, Aula, Bauamt/Gutenbergstraße, Salzbrunnenhäuser, AWO Seniorenzentrum, Friedhof, Feuerwehr, Sulzbach Sportplatz, Schnappach Lindenbaum, Zum Ruhbachtal, Wendeschleife, Altenwald Zur Tannenburg, Altes Kino, Friedhofstraße, Wiesenstraße, Bei der Kohlenmühl, Am Torhaus, Hühnerfeld evangelische Kirche, Lilienstraße, Brefeld Wendeschleife, Hühnerfeld Kreisel, Sportzentrum und wieder Einkaufszentrum. Eine Runde ist rund 15,5 Kilometer lang, die Fahrzeit beträgt rund 45 Minuten. Alle Haltstellen sind entsprechend gekennzeichnet.

Noch hat der Bus keinen Namen. Dieser wird im Rahmen eines Wettbewerbs gesucht. Dieser ist eingeteilt in zwei Kategorien: Kinder/Jugendliche und Erwachsene. Auf die Gewinner warten jeweils 250 Euro. Vorschläge können bei der Stadt eingereicht werden, per mail an wettbewerb@stadt-sulzbach.de oder per Post an Stadtverwaltung Sulzbach, Sulzbachtalstraße 81, 66280 Sulzbach. Einsendeschluss ist der 31. Dezember 2018.

Fotos: Stadt Sulzbach