Titel Logo
Slider Button - Vorheriger Slide Slider Button - Nächster Slide
Sulzbacher Umschau
Ausgabe 5/2019
Der Bürgermeister informiert
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe
Slider Button - Vorheriger Slide Slider Button - Nächster Slide

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

das Winterwetter hatte uns diese Woche im Griff. Viel Schnee und gefrorene Straßen haben uns morgens vor der Haustüre erwartet. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag sind allein 30 cm Schnee im Sulzbachtal gefallen. Die Männer vom Baubetriebshof haben aufgrund der Wetterlage ihre Präsenz verstärkt. Alle drei Räumungsfahrzeuge sind rund um die Uhr im Einsatz. Ein Team von sechs Mann räumt Fuß- und Treppenwege, ein weiteres mit acht Mitarbeitern sorgt auf den Friedhöfen für ein Durchkommen und geregelte Abläufe. An dieser Stelle möchte ich meinen Dank an die Mitarbeiter des Baubetriebshofs richten, die unermüdlich im Einsatz sind.

Ich möchte Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger um Verständnis bitten: Das Team ist mit allen Kräften am Werk, auch in Ihrer Straße den Schneemassen Herr zu werden. Parken Sie Ihre Fahrzeuge so, dass der Streudienst gut vorankommt, damit der Streutrupp zügig arbeiten kann.

Frankreichstrategie in der städtischen Kita Neuweiler

Bereits seit einigen Monaten leitet eine französische Fachkraft als Muttersprachlerin eine neue „Französisch-Gruppe“ in der städtischen Kita in Neuweiler. Hier wird spielerisch französisch gesprochen und über Land und Leute im Nachbarland erzählt. Um die französische Kultur noch lebendiger werden zu lassen, hat man von Kitaseite Kontakte zur „École maternelle“, der städtischen Kita in Rémelfing geknüpft. Seit etwa drei Jahren pflegt die Stadt Sulzbach mit dem grenznahen Ort Rémelfing Verbindungen auf unterschiedlichsten Ebenen. Jetzt dürfen sich die Kinder kennen lernen. Es ist geplant, eine erste Kontaktaufnahme zu starten.

Sulzbach als Best practice-Beispiel für grenzüberschreitende Aktivitäten Teil einer Studie

Die Konrad Adenauer Stiftung hat eine Studie herausgegeben, die anhand von Praxisbeispielen von gelebter Städtepartnerschaft zeigt, wie positiv sich diese Aktivitäten auf den Europagedanken auswirken. Bereits Anfang vergangenen Jahres stand das Kulturamt der Stadt Sulzbach im engeren Kontakt zu dem Leiter der Studie Andreas Marchetti, der sich konkret sieben Partnerschaften auf der Ebene der Feldforschung angeschaut hat. Neben u.a. Berlin, Dresden und Mainz, erscheint Sulzbach mit einem eigenen Aufsatz als eines der Best practice-Beispiele im Bereich des grenzüberschreitenden Engagements. Marchetti hebt anhand der Aktivitäten mit unserer Partnerstadt Arc-et-Senans und Rémelfing besonders die hohe Dynamik in den Aktivitäten hervor. Die Studie „Städte- und Gemeindepartnerschaften“ der Stiftung ist in der Stadtbibliothek einsehbar.

Sulzbacher Karnevalsvereine in den Startlöchern

Bei dem ganzen Schneetreiben freut man sich umso mehr auf eine andere Art von Trubel, nämlich das Faschingstreiben. Schon seit vergangenem Jahr sind die Sulzbacher Karnevalsvereine fleißig am Proben. Und in diesen Tagen heißt es: Endspurt für die ersten Sitzungen! Kommende Woche steht bereits die Generalprobe der Hühnerfelder Ka-Ju-Ka an, die am 16. Februar die „Saarfari“ eröffnet. Die Pänz im TV Neuweiler gehen schon zügig am Samstag in einer Woche prachtvoll auf ihre Kostümsitzung zu und die Frauenfasenacht der KFD Neuweiler geht am 21. Februar an der Start.

Ich wünsche Ihnen allen eine gute Zeit.

Ihre Erste Beigeordnete

Mary Rose Bramer