Titel Logo
Sulzbacher Umschau
Ausgabe 7/2020
Neues von der Feuerwehr
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

FFW Sulzbach: Bilanz einer langen Nacht

Nach Angaben der Sulzbacher Feuerwehr

ist das Sturmtief „Sabine“ glimpflich verlaufen. Es gab lediglich kleinere Sachschäden und glücklicherweise keine Verletzten zu beklagen.

Dennoch war es eine sehr lange Nacht für die Feuerwehr Sulzbach. Etwa 80 Wehrleute waren seit Sonntagabend in den drei Sulzbacher Löschbezirken Stadtmitte, Altenwald und Neuweiler in Bereitschaft. In der Feuerwache Stadtmitte wurde eine TEL (Technische Einsatzleitung) eingerichtet. Von hier aus wurden die Einsätze koordiniert. Insgesamt kam es zu acht Einsätzen, sieben davon infolge des Sturms. Kurz nach Mitternacht löste die Brandmeldeanlage in einem Industriebetrieb in Neuweiler aus. Innerhalb von vier Minuten waren die Löschbezirke Stadtmitte und Neuweiler sowie die Wehrleitung vor Ort. Ein Schadensereignis konnte jedoch nicht festgestellt werden.

Das Fazit von Patrik Wagner, dem Pressesprecher der Sulzbacher Wehr: „Viele unserer Wehrleute waren mit Vorbereitungen, Abarbeitung der Einsätze und Nachbereitung über zwölf Stunden im Einsatz. Dennoch freuen wir uns, dass uns das Sturmtief weitestgehend verschont hat.“