Titel Logo
Sulzbacher Umschau
Ausgabe 8/2018
Informationen aus der Stadt
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Sulzbacher Stadtmarketing mit vielen neuen Ideen

Sulzbacher Stadtmarketing mit vielen neuen Ideen

Zum ersten „Jour fixe“ der Initiative „Sulzbacher Stadtmarketing“ (S-M-S) kamen mehr als 30 Interessierte ins Salzbrunnen-Carrée. Björn Wacket, Geschäftsführer des Autohauses Birkelbach und einer der Initiatoren, stellte die wichtigsten Vorhaben der neuen Initiative vor. Nach Angaben von Wacket ist kurzfristig eine Gewerbeschau in der Aula geplant. Zudem wollte man eine Onlineplattform aufbauen. Hierbei will die Fa. TNM Software aus Neuweiler behilflich sein.

Den ersten Jour-Fixe nutzte Stefan Wacket,

der Vater von Björn Wacket und Seniorchef im Autohaus Birkelbach, um sich als neuer „Stadtmanagers“ zu präsentieren. Erste Priorität hat für ihn die Ansiedlung von Gewerbebetrieben und die Beseitigung von Leerständen. Hier will er zwischen Vermieter und Mietinteressenten vermitteln. Auch bei der Suche nach Geschäftsnachfolgern will Stefan Wacket behilflich sein. Zuerst aber will es sich eine vernünftige Datenbasis schaffen. Hier setzt

der neue Stadtmanager auf die Unterstützung von Bürgermeister Michael Adam und der Vereinigten Volksbank. Die Bank wolle ein Programm auflegen, um Existenzgründern eine gewisse Zeit Mietfreiheit zu gewähren. Die leer stehenden Objekte werden nach Angaben von Stefan Wacket von Immobilienmakler Raue ins Netz gestellt. Er appellierte an alle Gewerbetreibenden der Stadt: „Ich brauche die Hilfe von allen Seiten!“

Bei dem ersten Treffen wurde von vielen bedauert, dass in Sulzbach besondere gastronomische Angebote fehlten.

Mehr über die neue Initiative erfährt man auf Facebook: https://www.facebook.com/stadtmarketingsulzbach/

Bild: Claus Kuhn