Titel Logo
Grafschafter Zeitung
Ausgabe 3/2022
Sport
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Gelungener Jahresauftakt

Spender zweier Preise: Großmeister Karsten Müller (li) mit Thorsten Kammer vom TC Grafschaft im Chess Tigers Training Zentrum in Bad Soden.

Großmeister Luis Engel trainiert Schachnachwuchs des TC Grafschaft und fungiert als „Glücksfee“

Der Hamburger Bundesligaspieler und Schachgroßmeister Luis Engel gab sich mal wieder beim TC Grafschaft „online“ die Ehre und trainierte die jungen Spieler der Schachsparte. Diesmal stellte Luis wichtige Partien seines größten Erfolgs, dem Gewinn des German Masters, vor. Dabei ging er ausführlich auf die Feinheiten der Eröffnungen und die taktischen Finessen ein. Fragen zu den Feinheiten der einzelnen Partien wurden ausführlich erörtert, so dass man fast „live“ mit am Brett saß. Die Übungssession rundete ein Blitzturnier ab, das der Großmeister überlegen gewann. Zweiter wurde wie erwartet Spartenleiter und Trainer Thorsten Kammer, der gegen seine Schützlinge gewann und zumindest einmal an der Sensation kratzte, dann aber doch gegen den Großmeister verlor. Die nachfolgenden Plätze machten die Spieler der dritten Mannschaft des TCG unter sich aus und so kam Roman Windscheif trotz starker Konkurrenz auf den Bronzeplatz knapp vor Konrad Langner. „Es war ein tolles Erlebnis für alle Beteiligten“ fasste Thorsten Kammer das Geschehen zusammen, „gerade für den Schachnachwuchs ist es immer motivierend gegen solch starke und sympathische Spieler und sei es nur im Blitz anzutreten.“

Bei der anschließenden Verlosung der Gewinner des Adventsrätsels ließ es sich der Hamburger GM nicht nehmen, als „Glücksfee“ zu agieren. Die Schachspieler wurden während der Adventszeit wieder durch ein Schachrätsel pro Tag von ihrem Spartenleiter begleitet, der viel Buntes aus der Schachwelt zusammentragen und als Rätsel verpackt hatte. Statt eines Lösungswortes musste eine bekannte Schachpartie ermittelt werden, die zu Weihnachten passt. Die meisten Einsender hatten richtigerweise die „Immergrüne Partie“ des deutschen Schachmagiers Adolf Andersen richtig ermittelt.

Die beiden Teilnehmer Luca Häusler und Konrad Langner gewannen die Hauptpreise, je ein von den Simultangegnern des TCG aus dem Jahr 2021 GM Luis Engel und WIM Annmarie Mütsch ausgesuchtes und mit einer Widmung versehenes Schachbuch. Weitere Preisträger waren Maximilian Bernecker, der sich über ein Schachspiel freuen durfte sowie Timo Schröder und der Vorsitzende des TCG Jürgen Kaster, die jeweils ein vom Endspielpapst GM Karsten Müller signiertes und gestiftetes Heft über Schachprobleme erhielten.