Titel Logo
Betzigauer Hoigarte. Amtsblatt der Gemeinde Betzigau
Ausgabe 3/2022
Schulnachrichten
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Besuch von Bürgermeister Helfrich und Dennis Nägele in der Grundschule Betzigau

Nachdem wir uns lange und intensiv mit dem wichtigen „Thema Wasser und Abwasser“ beschäftigten, luden wir am Ende unserer Sequenz Herrn Bürgermeister Helfrich und Herrn Dennis Nägele vom gemeindlichen Wasserwerk ein.

Mit Spannung und vielen Fragen auf unseren Notizblöcken bezüglich der Wasserversorgung und Abwasserentsorgung in Betzigau empfingen wir die beiden am 4.2.22 bei uns im Klassenzimmer. Herr Helfrich und Herr Nägele trugen uns einen lebendigen und mit vielen Bildern gestalteten Vortrag vor, in dem die meisten Fragen bereits beantwortet wurden.

Auch Anschauungsmaterial, wie ein Wasserrohr und eine Wasseruhr, hatten sie dabei. Es war richtig klasse, wie unsere Vorarbeit in Theorie nun mit Praxis gefüllt wurde: Zunächst zeigte uns Herr Helfrich die drei Zonen von Betzigau. Die Hoch-, die Mittelzone und die Tiefzone werden von eigenen Quellen gespeist, bei langer Trockenheit kann jederzeit der Fernwasserzufluss in der Tiefzone geöffnet werden.

Interessant ist dabei, dass die Quellen mit den Hochbehältern „kommunizieren“ und sich dadurch gegenseitig Informationen oder Befehle zukommen lassen. Sie können sich also selbstständig gegenseitig versorgen. Diesem „wasserdichten“ System haben wir es zu verdanken, dass uns in Betzigau immer genügend Wasser zur Verfügung steht, „trotzdem solltet ihr natürlich so gut als möglich versuchen Wasser zur sparen“, ergänzte Bürgermeister Helfrich. Gefreut haben wir uns über die Tatsache, dass wir hier in Betzigau naturbelassenes Trinkwasser aus den Alpen genießen dürfen, das kaum eine zusätzliche Behandlung braucht. Das ist ein absolutes Privileg, denn Wasser ist eines der wichtigsten Nahrungsmittel für uns.

Zum Schluss überraschte uns Herr Helfrich noch mit der Einladung zu einem gemeinsamen „Sommerausflug“ zu den Hochbehältern und dem Gruppenklärwerk in Lauben. Natürlich nahmen wir diese Einladung begeistert und dankend an.

Wir wollen uns herzliche bei Herrn Bürgermeister Helfrich und Herrn Nägele für diesen informativen Besuch bei uns im Klassenzimmer bedanken. Wir wissen, wieviel Arbeit Sie haben, umso mehr schätzen wir es, dass Sie sich für uns Zeit genommen haben.

Grundschule Betzigau, Klasse 4a mit Lehrerin Tina Wiedemann