Titel Logo
Duracher Wochenblatt
Ausgabe 13/2021
Vereine und Verbände - Am Anfang
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Literarisches Frühstück

Der Duracher Literaturkreis möchte Sie heute mit einem Frühlingsgruß erfreuen. Das Gedicht „Endlich Frühling“ wurde verfasst von Udo Spitz, der vielen von Ihnen sicher noch bekannt ist von unseren früheren Veranstaltungen, die er stets mit seinen Reimen bereicherte. Er hat unter dem Titel „Leaba, lacha, weitermacha“ vier Bände mit Gedichten heraus gebracht , das nachfolgende haben wir mit seiner Genehmigung Band zwei entnommen:

Endlich Frühling

Jetzt ist der Frühling nicht mehr weit – die Natur webt schon ihr Kleid

Macht von Schnee die Felder frei – ein langer Winter ist vorbei.

Hat verzaubert unser Land – doch endlich er sein Ende fand.

Jetzt sehnt man sich nach lauer Luft – nach Sonne und nach Blumenduft.

Will endlich mal im Freien sitzen – ohne Anorak und Mützen

Frostfrei mal spazieren gehen – und wieder grüne Wiesen sehen.

Noch müssen sich die ersten Blüten – vor den kalten Nächten hüten

Doch bald wird nun die Sonne siegen – und uns in den Armen wiegen.

Büsche die so lange darben – hüllen sich in Frühlingsfarben

Schon leuchten erste Ostereier –Mädchenbäuche werden freier.

Vöglein sind schon fest am Bauen – und am Himmel dem weißblauen

Leuchten jetzt die Frühlingssterne – wecken Sehnsucht nach der Ferne.

Autofahrer jubeln froh – machen auf das Cabrio

Und auch alle Leute strahlen- aus den Gesichtern, ihren fahlen

Die sich nach etwas Bräune sehnen – müde Glieder woll’n sich dehnen.

Frühling ists – er schenkt uns Licht – lass es ein, verschließ dich nicht.

Der Literaturkreis wünscht Ihnen, trotz aller Corona-Einschränkungen, frohe Ostertage bei bester Gesundheit. Wir melden uns demnächst wieder im Wochenblatt.

J. Brettschneider