Titel Logo
Germaringer Gemeindeblatt
Ausgabe 19/2020
Vereine und Verbände
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

König-Ludwig-Verein Germaringen-Mauerstetten

Andreas Müller führte durch das Biotop

Bei strahlendem Sonnenschein fand am Sonntag 13.09.2020 nun die erste Veranstaltung des König-Ludwig-Vereins Germaringen-Mauerstetten nach erfolgter Jahreshauptversammlung im Januar und Corona bedingter Zwangspause in diesem Jahr statt.

Unsere zahlreichen Vereine leben von gemeinsamen Unternehmungen mit ihren Mitgliedern und so war der Zuspruch überwältigend und die Teilnehmerzahl groß als wir uns in der Remise von Burg Schreckenstein versammelten um unseren Rundgang durchs Biotop Germaringen der Dipl. Ing. Werner Josef Hebel-Stiftung zu beginnen.

Werner Josef Hebel war Unternehmer und Inhaber der HEGERMA Werke und der Natur und Kunst sehr verbunden. In seinem ca. acht Hektar großen Kiesgrubengelände hat er bereits während des laufenden Kiesabbaus ab den 1960er Jahren erste Biotope gestaltet und das Ziel verfolgt, das Abbaugelände langfristig der Natur zu überlassen.

In der rund eineinhalbstündigen Führung durch die verschiedenen Bereiche des beeindruckenden Naturparks erläuterte uns Andreas Müller, Geschäftsführer der HEGERMA Werke, wie sich die Natur das ehemalige Abbaugebiet in etwa 25 Metern unter der einstigen Erdoberfläche wieder zurückerobert hat und welche besonderen Pflanzen und Tierarten hier wieder einen Lebensraum erhalten haben. Gewässer, Waldwiese, Wildnis - getreu dem Motto „Mit der Technik zurück zur Natur“ wird hier auch für die kommenden Generationen ein lebendiges Beispiel für den Naturschutz in unserer wunderbaren Heimat erhalten.

Unter Berücksichtigung der geltenden Hygienevorgaben und Einhaltung des Abstandsgebotes konnten wir im Anschluss noch gemeinsam bei Kaffee und Kuchen einen gelungenen Nachmittag in geselliger Runde ausklingen lassen.

Wir bedanken uns ganz herzlich für die Gastfreundschaft und können den Besuch allen Interessierten nur weiterempfehlen.

Markus Barnsteiner