Titel Logo
Germaringer Gemeindeblatt
Ausgabe 7/2020
Titelseite
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe
-

Vorwort

Leere Kindergartenräume

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

mir ist es ein Anliegen, Sie auch in dieser Ausgabe aktuell über die Ereignisse in Germaringen zu informieren.

Coronakrise

In der letzten Ausgabe habe ich geschildert, welche Dynamik der Verlauf der Infizierten in Deutschland und Bayern bisher genommen hatte. Die Bayerische Staatsregierung reagierte auf diese Situation mit einer Allgemeinverfügung vom 16.03.2020. Durch diese Verfügung wurde das öffentliche Leben deutlich eingeschränkt. Der Kindergarten- und Schulbetrieb wurde vorerst bis zum 19.04.2020 eingestellt. Es folgte am 20.03.2020 eine Verschärfung durch eine sogenannte Ausgangsbeschränkung. Ein Verlassen der Wohnung wurde in der Verfügung nur aus wichtigen Gründen erlaubt. Dazu zählen die Ausübung der beruflichen Tätigkeit, wichtige Arztbesuche sowie Versorgungsgänge, die für den täglichen Bedarf erforderlich sind. Mit einer weiteren Allgemeinverfügung (27.03.2020) wurde der Zeitraum der Einschränkungen verlängert und Betriebsuntersagungen ausgesprochen. Negativ betrachtet kommt diese Ausgangsbeschränkung einer sogenannten Ausgangssperre sehr nahe. Positiv betrachtet ist es vielen Menschen immer noch möglich, Tätigkeiten im Freien unter Beachtung klarer Vorgaben auszuüben. Leider waren wir auch gezwungen, in unserem "Betreuten Wohnen" ein Betretungsverbot auszusprechen.

Die Allgemeinverfügung vom 20.03.2020 beinhaltet verständlicherweise auch sogenannte Seniorenresidenzen. Viele Menschen machen in den letzten Tagen die Erfahrungen, wie sehr uns eine vorgeschriebene Ausgangsbeschränkung in unserem Alltag einschränkt. Gerade in ländlichen Regionen funktioniert unsere Gesellschaft durch ein generationenübergreifendes Zusammenwirken aktiver Familien. Die aktuelle Situation stellt uns alle auf eine harte Probe. Neben den persönlichen Einschränkungen sind auch die wirtschaftlichen Auswirkungen schon jetzt spürbar. In den letzten Bürgerversammlungen habe ich über solide Gewerbesteuereinnahmen und stabile Einkünfte bei der Einkommenssteuer berichtet. Wir müssen davon ausgehen, dass diese Einkünfte im Jahr 2020 und vielleicht darüber hinaus deutlich sinken werden. Die Regierung hat mit staatlichen Hilfen den Betrieben Unterstützung zugesagt.

Wir alle sind in der aktuellen Situation gefordert, unsere heimischen Firmen, Betriebe und Geschäfte zu unterstützen.

Anzahl bestätigter positiver Corona-Fälle:

Schwaben:

Stand 28.03.2020: 1.089

Ostallgäu:

Stand 27.03.2020: 109

Germaringen:

Stand 27.03.2020: 1

Mir ist die Situation und die Einschränkung, die wir alle in diesen Tagen ertragen, vollkommen bewusst. Umso mehr freut es mich, wie Sie, die Bürgerinnen und Bürger, in dieser Krisenphase reagieren. Herzlichen Dank an Sie Alle, für Ihre Disziplin und Ihr Verständnis. Ein "Danke" an dieser Stelle an viele Menschen, die dafür sorgen, dass wir in unserer Gemeinde und darüber hinaus gut versorgt und betreut werden (Lebensmittelhandel, Apotheke, Post, Tankstelle, ...). Danke den Ärzten mit ihrem Personal und allen Menschen, die in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen arbeiten.

Gemeinderatssitzungen

Mit den von Seiten der Staatsregierungen genachten Einschränkungen waren zunächst auch Gemeinderatssitzungen untersagt. Dies wurde mittlerweile geringfügig gelockert. Gemeinderats- wie auch Ausschusssitzungen können aus wichtigen und nicht aufschiebbaren Gründen im Ausnahmefall unter Einhalten von ausreichenden Sicherheitsmaßnahmen stattfinden. Beschlüsse und Genehmigungen werden derzeit durch meine Person als „Angelegenheit der laufenden Verwaltung“ sowie im Rahmen der Möglichkeiten der Bayerischen Gemeindeordnung durchgeführt.

Kommunalwahlen in Germaringen

Am 15.03.2020 haben in Bayern die Kommunalwahlen stattgefunden. In Germaringen wurden die Mitglieder des neuen Gemeinderats gewählt. Ich freue mich, dass sich so viele Personen als Kandidaten für den Gemeinderat zur Verfügung gestellt haben. Meinen Glückwunsch allen Gewählten.

Praxis Dr. Müller in Germaringen - Fortführung bis 30.09.2020

Leider ist es, trotz vieler Maßnahmen, noch zu keiner Nachfolgeregelung der Praxis von Herrn Dr. Müller in Germaringen gekommen. Aktuell gibt es zwar positive Tendenzen, was die Übernahme und somit Fortführung der Praxis betrifft. Von Seiten der Gemeinde wurden Gespräche mit der Leitung der Kassenärztlichen Vereinigung Bayern (KVB) in Schwaben geführt. Ich freue mich sehr, gerade auch unter Berücksichtigung der aktuellen Situation, dass Herr Dr. Müller sich bereit erklärt hat, die Praxis bis zum 30.09.2020 weiterzuführen. Hoffen wir, dass es uns gelingt, über den Zeitraum hinaus eine Lösung zu finden und den Menschen in Germaringen eine nachhaltige gute ärztliche Versorgung zu bieten.

Herzlichst

Ihr
Helmut Bucher
Erster Bürgermeister
Gemeinde Germaringen