Titel Logo
Germaringer Gemeindeblatt
Ausgabe 7/2021
Nachrichten anderer Stellen und Behörden
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Telefonische Sprechstunde der EUTB-Ostallgäu

Edda Settekorn ist Peer-Beraterin der EUTB-Ostallgäu/Kaufbeuren

Seit rund drei Jahren berät das Team der EUTB Ostallgäu-Kaufbeuren Menschen mit (drohender) Behinderung, chronischer Krankheit oder psychischer Erkrankung zu allen Fragen der Rehabilitation und Teilhabe. Das Angebot der EUTB ist unabhängig und kostenlos, die Beraterinnen nehmen eine Lotsenfunktion zu bereits bestehenden Angeboten ein und wirken gleichzeitig als Erstanlaufstelle. „Menschen, die zu uns kommen, sind häufig mit dem Thema Schwerbehinderung oder psychische Erkrankung konfrontiert, sei es durch eine Krankheit, einen Unfall oder chronische Beschwerden,“ benennt Franziska Kaufmann von der EUTB die klassischen Beratungsursachen. Dabei gehe es im ersten Schritt darum, die Ratsuchenden zu stärken und bei anfallenden Fragestellungen zu begleiten.

Seit Jahresbeginn bietet die EUTB Ostallgäu-Kaufbeuren eine telefonische Peer-Beratung an. Das Besondere dabei ist, dass eine Peer-Beraterin gleichgestellt ist, d.h. selbst ein Handicap hat und weiß wie es ist, mit einer Einschränkung zu leben. Sie erreichen die Peer-Beraterin Edda Settekorn jeden Dienstag von 09:00 bis 12:00 Uhr telefonisch unter 0176 18700919.

Als Maßnahme des Bundesteilhabegesetzes, das die Stärkung der Rechte von Menschen mit Behinderung verfestigt, wurden deutschlandweit über 500 EUTB-Stellen initiiert, seit Mai 2018 gibt es die EUTB Ostallgäu-Kaufbeuren in der Jahnstraße in Marktoberdorf. Gefördert wird das Projekt durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales, gemeinsam haben das BRK Ostallgäu und die Lebenshilfe Ostallgäu die Trägerschaft für die Beratungsstelle übernommen.

Weitere Informationen, Öffnungszeiten und Kontakt zur Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung (EUTB) Ostallgäu-Kaufbeuren finden Sie online unter www.eutb-oal.de