Titel Logo
Über den Zaun
Ausgabe 10/2022
Amtliche Bekanntmachungen 185
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Überprüfung der Katastrophenschutz-Sirenen

Funktionalität der Anlagen wird im Landkreis Augsburg trotz der Absage des bayernweiten Sirenen-Probealarms getestet

Ursprünglich war für Donnerstag, 10. März 2022, eine bundesweite Funktionsprobe der Katastrophenschutz-Sirenen und der Warn-App NINA geplant. Diese wurde zwar kurzfristig abgesagt, um eine Verunsicherung der Bevölkerung oder Fehlinterpretation aufgrund der aktuellen kriegerischen Auseinandersetzung in der Ukraine zu vermeiden, doch der Landkreis möchte trotzdem an diesem Tag die Gelegenheit nutzen, Sirenen und App auf ihre Funktionalität zu prüfen. „Aus meiner Sicht ist es in der heutigen Situation wichtiger denn je, die Funktionstüchtigkeit unserer Warninfrastruktur sicherzustellen und die Bürgerinnen und Bürger für das Signal der Katastrophenschutz-Sirene zu sensibilisieren“, erläutert Landrat Martin Sailer die Entscheidung. „Auch aufgrund der Anzahl der Störfallbetriebe in unserer Region werden wir den Probealarm im Landkreis in Eigenverantwortung durchführen, um gewährleisten zu können, im Ernstfall bestmöglich vorbereitet zu sein.“ Deshalb werden am kommenden Donnerstag um 11 Uhr im Landkreis Augsburg dennoch die 180 Katastrophenschutz-Sirenen laufen. Die weiteren rund 70 Sirenen, die bislang nur zur Alarmierung der Feuerwehr eingesetzt und jeden ersten Samstag im Monat getestet werden, werden an diesem Tag schweigen. Für Rückfragen steht Frau Inna Lindemann vom zuständigen Fachbereich im Landratsamt Augsburg unter der Telefonnummer 0821 3102 2311 zur Verfügung.