Titel Logo
Über den Zaun
Ausgabe 22/2021
Gemeinde Kutzenhausen
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Vollzug des BauGB;

Bauleitplanung der Gemeinde Kutzenhausen;

Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 30 „An der Loh“ in Maingründel

- Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses

- öffentliche Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB)

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung vom 16.12.2019 beschlossen, für eine Teilfläche der Flur-Nr. 888/1 der Gemarkung Maingründel einen Bebauungsplan i. S. d. § 30 BauGB aufzustellen. Ziel der Planung ist die Ausweisung der eines „Allgemeinen Wohngebietes“ i. S. d. § 4 Bau NVO. Der Aufstellungsbeschluss wird hiermit gem. § 2 Abs. 1 Satz 2 BauGB bekanntgemacht. Der Planungsumgriff ist aus dem beigefügten Planauszug zu entnehmen.

Mit der Ausarbeitung der Planungsunterlagen wurde das Ing.-Büro Steinbacher-Consult aus Neusäß betraut.

In gleicher Sitzung hat das Gremium zudem beschlossen, dass das beschleunigte Verfahren gem. § 13 b BauGB ohne Durchführung einer Umweltprüfung zur Anwendung kommt. In der Sitzung vom 19.05.2021 wurde der Bebauungsplanentwurf des Büros Steinbacher-Consult (Planzeichnung mit Satzungstext und Begründung) gebilligt und die öffentliche Auslegung der Planungsunterlagen beschlossen.

Der Entwurf des Bebauungsplanes i. d. F. vom 19.05.2021 liegt in der Zeit vom

15. Juni 2021 bis einschließlich 16. Juli 2021

während der allgemeinen Dienststunden in der Gemeindeverwaltung Kutzenhausen, Rathaus, Schulstraße 10, 86500 Kutzenhausen zur Einsicht öffentlich aus.

Die Unterlagen sind auch auf der Homepage der Gemeinde Kutzenhausen (www.kutzenhausen.de) eingestellt.

Im Rahmen der Auslegungsfrist kann sich jedermann über die allgemeinen Ziele und Zwecke, sowie über die wesentlichen Auswirkungen der Planung unterrichten lassen und sich hierzu äußern.

Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung zu vorstehender Bauleitplanung unberücksichtigt bleiben.

Es wird darauf hingewiesen, dass ein Normenkontrollantrag zum Bayerischen Verwaltungsgerichtshof nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung - VwGO - unzulässig ist, soweit damit Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der öffentlichen Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.

Gemeinde Kutzenhausen
Kutzenhausen, 04.06.2021
Weißenbrunner
l. Bürgermeister