Titel Logo
Über den Zaun
Ausgabe 33/2018
Amtliche Bekanntmachungen 185
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Ferienprogramm Gessertshausen

Unsere Ferienreporterin Julia Reisch berichtet

Kind sein - wie früher auf dem Land

Im Ferienprogramm „Kind sein – wie früher auf dem Land“ haben die Kinder eine Museumsführung durch das Volkskundemuseum in Oberschönenfeld erhalten. In der Ausstellung hat man gesehen und erlebt, wie es früher auf dem Land war. Was es zu essen gab, welche Regeln man zu befolgen hatte, wo man schlief und welche Räume wo im Haus waren. Man musste zum Beispiel zu seinen Eltern „Sie“ und nicht „Du“ sagen. Beim Essen durften nur die Erwachsenen sprechen und die Kinder mussten still sein, sonst gab es eine Ohrfeige. Am Sonntag gab es Fleisch zu essen. Dieses aßen nur die Erwachsenen und die Reste durften die Kinder essen. Die Geburt der Kinder war im Elternschlafzimmer und nicht in einem Krankenhaus.

Nachdem die Kinder im Museum waren, machten sie eine Essenspause. Anschließend gingen sie in das Haus der Museumspädagogik und bastelten dort Spiele von früher. Die Ferienprogrammkinder gestalteten ein Mühlebrett aus Holz, Tapeten und Farbe und ein Murmelsäckchen aus Filz. Danach haben sie so gespielt wie die Kinder vor 100 Jahren. Zum Schluss wurden wieder alle Kinder von Ihren Eltern abgeholt.

Unsere Ferienreporterinnen Julia Reisch und Jasmin Konnerth berichten

Kräuterküche

Im Ferien Programm 2018 waren wir bei der Kräuterküche Oberschönefeld. Als erstes gingen wir ins Museum und haben erfahren wie man früher gekocht hat. Danach sind wir in die Remise (Wirtschaftsgebäude) gelaufen.

Dort haben wir selber Brot gebacken, Kräuterquark gemacht und Tee gekocht. Nun wurde lecker gespeist. Kurz vor Schluss sind wir in den Kräutergarten gegangen und haben verschiedene Kräuter kennengelernt. Am Ende gingen wir auf den Spielplatz und wurden von unseren Eltern abgeholt. Wir fanden es sehr schön und interessant.

Deswegen können wir es allen wärmstens empfehlen.

Unsere Ferienreporterinnen, Jasmin Konnerth, Lisa Harmert und Ronja Lindner berichten

Orientalischer Tanz

Rita Hof leitet den Kurs orientalischer Tanz. Sie hatte einen Rückenschaden und ihr Arzt hatte ihr orientalischen Tanz empfohlen. Seit 20 Jahren macht sie diese Tanzart.

Befragung der Teilnehmer:

An Leonie:

Wie bist du darauf gekommen?

Antwort:

Weil ich einfach etwas anderes machen wollte.

An Rita Hof:

Welche Tanzrichtungen machen Sie?

Antwort:

Ich mache alle Tanzrichtungen.

An Nora:

Wie bist du darauf gekommen?

Antwort:

Weil meine Freundin mitgemacht hat.

An Nora:

Warum machst du mit?

Antwort:

Weil`s Spaß macht.

Nach den Befragungen hat Frau Hof einen spanisch-arabischen Tanz gezeigt.

Nun haben wir goldene Stoffflügel geliehen bekommen und haben damit einen Tanz geübt.

Als unsere Eltern gekommen sind um uns abzuholen, haben wir Ihnen den Tanz vorgeführt.

Jetzt haben wir den Kindern noch eine letzte Frage gestellt.

Wie hat es euch gefallen?

Antwort : GUT!!!!!!!!!!