Titel Logo
Über den Zaun
Ausgabe 33/2019
Gessertshausen
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Ferienprogramm Gessertshausen

Unsere Ferienreporter waren wieder unterwegs

Pizzabacken

Unser Ferienreporter Raphael Zaha berichtet:

Am Donnerstag, den 01.08.2019 fand im Sportheim Margertshausen das Pizzabacken statt.

Jeder der 9 teilnehmenden Kinder hat unter Anleitung von Nadine, Carmen und Erich (meinem Opa :)) seinen Pizzateig mit dem Nudelholz ausgerollt und ihn anschließend mit Tomatensoße, Käse und was jeder sonst noch gerne auf seiner Pizza mag (wie z.B. Salami, Schinken usw.) belegt. Wir haben dann unsere belegten Pizzen Erich gegeben und er hat sie für uns im Ofen gebacken. Nach 5 Minuten waren sie schon fertig. Juhuuuu!! Alle Kinder haben dann zusammen gegessen und als Nachspeise gab es für jeden noch ein leckeres Eis :))

Zum Abschluss haben wir alle draußen auf dem Sportplatz noch eine lustige Wasserschlacht gemacht. Nach insgesamt ca. 1 1/2 Stunden wurden alle Kinder von ihren Eltern abgeholt. Es war ein wirklich tolles Erlebnis, mit Freunden zusammen zu kochen.

ErlebnisSPORTwoche - Xund ins Leben

Unsere Ferienreporterin Lisa Harmert berichtet:

Eine Neuheit im Ferienprogramm Gessertshausen war dieses Jahr die Sportwoche „Xund ins Leben“. Die vergangene Woche konnten Eltern ihre Kinder von 8 bis 16 Uhr/bzw. Freitag 14 Uhr zur Schwarzachhalle bringen. Insgesamt hatten sich 19 Kinder angemeldet und wir waren alle schon gespannt, was auf uns zukommt. Am ersten Tag wurden wir von Kathi und Sina und vom Bürgermeister Herrn Mögele begrüßt.

Kathi und Sina waren unsere Betreuerinnen für diese Woche. Kathi kommt aus Österreich. Sie ist schon 4 Jahre im Team von „Xund ins Leben“. Es macht ihr sehr viel Spaß Kinder zu motivieren und mit ihnen gemeinsam Spaß zu haben. Sie liebt es mit Kindern zu arbeiten, weil es abwechslungsreich ist und man viel weitergeben kann. Sie findet es auch toll, dass sie immer wieder neue Worte lernt, denn schließlich kommt sie ja aus Österreich und hatte einen eigenen Dialekt. Auch wir Kinder konnten so manch neue Worte lernen, z. B. Burschen = Jungs. Nach den Sommerferien ist Kathi dann Lehrerin für Sport und Chemie in Österreich.

Sina kommt aus Wertingen. Dies ist ihr erstes Jahr bei „Xund ins Leben“. Von 6 bis 12 Jahren hat Sina angefangen Handball zu spielen, da dort ihre Freunde auch waren. Ab 10 Jahren bis heute macht sie Leichtathletik. Sie liebt Fitness aber auch Sport. Deswegen Sie ist sie auf „Xund ins Leben“ gekommen, da sie dort mit ihrem Hobby Geld verdienen kann. Wenn Sie nicht bei „Xund“ ist, dann studiert sie Lehramt.

Wir haben diese Woche so einiges erlebt. Zum Beispiel waren wir Tennisspielen, im Freibad Kutzenhausen, wir haben Fun-&Teamspiele gemacht, wir haben Trendsportarten kennengelernt, wir hatten das Thema Fitness & Gesundheit und wir haben für die Abschlussveranstaltung am Freitag einen Tanz einstudiert.

Jeden Tag um 12 Uhr gab es Mittagessen im Sportheim in Gessertshausen. Das Essen wurde aus Baschenegg geliefert und Herr Hefele war so nett und hat uns dann bewirtet. Als Nachspeise gab es meistens noch ein Eis – lecker!! Vielen Dank für die tolle Bewirtung!

Wir Kinder hatten sehr viel Spaß und fanden diese Woche super toll. Am Besten hat uns die Schatzsuche und das Waveboard fahren gefallen. Wir hoffen, dass auch im nächsten Jahr wieder „Xund ins Leben“ nach Gessertshausen kommt.

Wakeboard und Wasserskipark Thannhausen

Unsere Ferienreporterin Jasmin Konnerth berichtet:

Im Ferienprogramm 2019 gab es in Thannhausen einen Wakeboard Schnupperkurs. Man kann wahlweise Kneeboard (ein Wasserschlitten zum Draufknien für Anfänger), Wasserski und Wakeboard (Snowboard fürs Wasser) ausprobieren.

Die Anlage funktioniert wie ein Skilift nur eben auf dem Wasser. Schutzkleidung (Helm und Schwimmweste) kann man kostenlos ausleihen. Der Neoprenanzug kostete eine extra Leihgebühr. Wir würden diesen aber auf jeden Fall empfehlen, weil man nicht so schnell auskühlt und länger Spaß hat.

Die Kursleiterin, Frau Pömmerl, macht diesen Kurs bereits zum 7. Mal.

Sie ist selbst von diesem Sport begeistert und es macht Sie glücklich zu sehen wie die Kinder Spaß haben. Den befragten Kindern machte es Freude, weil man etwas Neues ausprobieren konnte. Sie fanden es spannend, lustig und actionreich. Am tollsten fanden Sie das Kurvenfahren.

Es gibt auch Sprungschanzen, aber Anfänger sollten sie meiden.

Man fällt auch ohne Schanzen hin und wieder unfreiwillig ins Wasser, das gehört dazu.

Wir alle waren fasziniert und können euch diesen Kurs nur empfehlen.