Titel Logo
Hirschhorner Stadtanzeiger
Ausgabe 17/2020
Aus dem Rathaus
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Feuerwehr Hirschhorn

Stellungnahme Stadtbrandinspektor Marco Albert zum Corona-Virus

In den letzten Tagen gingen einige Anfragen von besorgten Bürgerinnen und Bürgern bei mir ein, wie es denn um die Feuerwehren in Hirschhorn in dieser schwierigen Zeit der Corona-Pandemie steht.

Dazu möchte ich kurz Stellung nehmen:

Die Feuerwehr Hirschhorn mit seinen zwei Abteilungen (Mitte und Langenthal) ist natürlich ebenfalls von den Auswirkungen der COVID-19 Krise betroffen. So wurde zur Sicherheit der Einsatzkräfte der komplette Übungs- und Ausbildungsdienst vorerst bis zum 4. Mai komplett eingestellt. Ebenfalls wurde der Übungsbetrieb der Jugend- und Kinderfeuerwehr eingestellt und auch weitere entsprechende interne Sicherheits- und Hygienemaßnahmen eingeführt.

Da es sich bei der Feuerwehr um eine systemrelevante städtische Einrichtung handelt, sind allerdings weiterhin Maßnahmen wie die Prüfung von Fahrzeugen und Gerätschaften durchzuführen. Dies erfolgt unter Einhaltung von speziellen Dienstanweisungen und Sicherheitsvorschriften.

Eine mehrfach geäußerte Sorge kann ich Ihnen allerdings nehmen: Trotz der Corona-Pandemie ist ihre Feuerwehr auch weiterhin tagtäglich und in jeglicher Einsatz- und Gefahrensituation für Sie in Hirschhorn mit all unseren Einsatzkräften da.

Ich bitte Sie um Einhaltung der Hygiene- und Abstandsmaßnahmen, so dass wir bald wieder in eine gewisse Normalität zurückkehren dürfen.

Bleiben Sie gesund, ich wünsche Ihnen alles Gute!

Bei Fragen stehe ich Ihnen selbstverständlich für ein Gespräch zur Verfügung.

Marco Albert
Stadtbrandinspektor