Titel Logo
Hirschhorner Stadtanzeiger
Ausgabe 3/2020
Aus unserer Stadt
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Neujahrsempfang der Stadt Hirschhorn (Neckar) – Teil 2

Der Höhepunkt der Veranstaltung war zweifellos die Ehrungen verdienter Personen im Rahmen des bürger- und ehrenamtlichen Engagements, die von Stadtverordnetenvorsteher Harald Heiß und Bürgermeister Oliver Berthold vorgenommen wurden.

Monika Feldmann und Marianne Heisner erhielten für ihre 3 ½-jährigen Verdienste um die Kleiderkammer für Bedürftige und Asylbewerber im alten Amtsgericht die Ehrennadel in Bronze und eine Urkunde.

Danach wurden vier Mitglieder des Bienenzuchtvereins Hirschhorn mit der silbernen Ehrennadel und einer Urkunde ausgezeichnet, die allesamt schon über 15 Jahre aktiv im Vereinsvorstand tätig sind.

Eine besondere Ehrung wurde Marianne Ammerl zu teil, die sich seit 2008 ehrenamtlich im Rahmen von „Obdach e.V.“ in Heidelberg“ um die Gesundheit von ehemals obdachlosen Menschen kümmert. Des Weiteren besuchte Sie in der Vergangenheit mehrmals Kenia, wo Sie während Ihrer Aufenthalte als Krankenschwester tätig war. Sie baute vor Ort eine Buschschule mit auf und sammelt seither in Hirschhorn bei verschiedenen Veranstaltungen Spenden für die Schule. Dafür bekam Sie ebenfalls eine silberne Ehrennadel mit Urkunde.

Sylvie Méron-Minuth ist seit 2003 und Klara Weber seit 2005 für den Freundeskreis Hirschhorn /Château-Landon aktiv dabei. Sie planen die Begegnungen der beiden Partnerstädte jedes Jahr wesentlich mit und nehmen dabei selbst immer am familiären Austausch mit den französischen Freunden teil.

Der Glanzpunkt der Auszeichnungen war die Überreichung von zwei neuen Goldnadelträgern. Zum einen erhielt Karl Satter für seinen über 25-jährigen Einsatz im Feuerwehrausschuss und als (Atemschutz-) Gerätewart und zum anderen Oliver Neuer für 26 Jahre als Kassenwart und somit gleichzeitig Mitglied im geschäftsführenden Vorstand der C.G. Hirschhorner Ritter die Ehrennadel in Gold.

Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle nochmals an alle Geehrten, sie dienen als Vorbild für Personen, die sich mit dem Gedanken tragen, Zeit in Vereinsarbeit oder bürgerschaftliches Engagement zu investieren!

Den Schlusspunkt der sehr harmonischen Veranstaltung setzte wiederum die Musikschule Hirschhorn in Form von Salome Kerle, die ein Solo-Stück auf dem Violoncello vortrug.

Ein Umtrunk schloss sich dem offiziellen Teil an und rundete den gelungenen Abend ab.