Titel Logo
Hirschhorner Stadtanzeiger
Ausgabe 33/2020
Aus unserer Stadt
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Kindertagesstätte Hirschhorn

Ein besonderer Tag - Zukünftige Schulkinder feierten Abschied - Teil 2

Jetzt folgten für jedes Kind ganz persönliche Worte, die die Einmaligkeit des Kindes herausstellten. Mit einem kleinen Blick in die Zukunft, was aus dem Kind wohl eines Tages beruflich werden könnte, endeten die Vorträge. Es folgte noch ein Abschiedslied „Ich schenk dir einen Regenbogen“.

Bevor die Feier zu Ende ging wurde ein besonderer Dank an die Elternbeiratsvorsitzende Melanie Kleinmann ausgesprochen, die trotz aller Widrigkeiten die Kita in besonderer Weise unterstützte. Sie blieb während der Schließzeit in Gesprächen mit der Kita verbunden und übermittelte dringende Informationen zwischen den Familien und dem Kita-Team. Aber auch allen anderen Eltern wurde für ihr Verständnis und ihre Rücksichtnahme in der schwierigen Zeit gedankt.

Im Namen der Kinder und Eltern dankten Melanie Kleinmann (Vorsitzende des Elternbeirates) und Melanie Knetsch (Mitglied des Elternbeirates) dem Erzieher-Team für die geleistete Arbeit mit ihren Kindern im vergangenen Jahr. Als Erinnerung überreichten sie eine Foto-Uhr und ein Stoffbanner mit allen Handabdrücken der Maxi-Kinder. Beides wird einen Ehrenplatz im Kindergarten finden.

Als die Kinder wieder die Bühne verließen, erhielt sie alle ein Ich-Buch und die gesammelten Werke und Lieder ihrer Kindergartenzeit zur Erinnerung. Für einige Kinder war es so viel zu tragen, dass sie Unterstützung von ihren Eltern benötigten.

Dieses Kindergartenjahr ging zu Ende, wie es keiner so erwartet hätte. Die besonderen Umstände der Corona-Pandemie machten den Familienalltag, aber auch unseren Kita-Alltag schwierig. Schulen und Kindergärten waren geschlossen, große Unsicherheit, wie es weiter gehen würde, machte sich breit. Besonders schwierig war es für die Kinder. Lange konnten sie ihre Freunde nicht mehr treffen. Auch die Förderung durch die Kita, besonders in den letzten wichtigen Monaten vor der Einschulung, ist ihnen verloren gegangen.

Die sich ständig ändernde Situation und die sich überschlagenden neuen Regelungen und Verordnungen waren für uns alle eine große Herausforderung. Bleibt zu hoffen, dass die Zukunft uns bald wieder Normalität in den Alltag bringt.

Wir wünschen allen Familien schöne Ferien sowie den Schulkindern einen guten Start in die Schule.