Titel Logo
Hirschhorner Stadtanzeiger
Ausgabe 40/2018
Amtliche Bekanntmachungen
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Hessen Mobil startet jährliche Gehölzpflegearbeiten

Sie stehen zwar nur abseits der Straße, spielen jedoch ab Oktober wieder die Hauptrolle: Bäume und Sträucher, sogenannte Gehölze. Sie leben und verändern sich ständig. Deshalb startet Hessen Mobil ab dem 1. Oktober mit der Pflege der Gehölze am Straßenrand. Dadurch stellt Hessen Mobil sicher, dass die Pflanzenwelt entlang Hessens Straßen nicht die Sicht auf die Fahrbahn und die Beschilderung versperrt.

Für die Region Südhessen werden diese Arbeiten im Auftrag der Straßen- und Autobahnmeisterei Darmstadt, sowie der Straßenmeistereien Groß-Gerau, Bensheim, Groß-Umstadt, Bad König und Beerfelden durchgeführt. Schwerpunkte der Region Südhessen in diesem Jahr sind Gehölzpflegearbeiten an der Bundesautobahn A 67 im Bereich der Anschlussstellen Pfungstadt und Gernsheim, sowie an der Bundesstraße B 38 zwischen Rimbach und Reisen und der B 37 zwischen Neckarsteinach und Eberbach.

Um Unfälle durch herabfallende Äste zu vermeiden, werden abgestorbene Äste abgeschnitten beziehungsweise abgestorbene Bäume gefällt. Gehölze werden "auf den Stock gesetzt" – bis auf ca. 20 cm verkürzt – oder ausgedünnt. Der regelmäßige Rückschnitt hilft den Pflanzen sowie den Wurzeln gesund zu bleiben. Die Erde wird so gefestigt und Erdrutsche vermieden. Durch den abschnittsweisen Rückschnitt der Gehölze sind Rückzugsmöglichkeiten von Tieren in die angrenzenden, unbearbeiteten Flächen gegeben. In einigen Fällen sind Pflegeschnitte auch eine Auflage im Genehmigungsverfahren zur Baurechtsschaffung.Die Rückschnitte müssen bis Ende Februar abgeschlossen sein.

Um die Mitarbeiter der Autobahn- und Straßenmeistereien sowie aller beauftragten Fachfirmen, die sich während der Schnittmaßnahmen im unmittelbaren Straßenraum aufhalten, nicht zu gefährden, bittet Hessen Mobil alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer, besonders aufmerksam zu fahren.