Titel Logo
Hirschhorner Stadtanzeiger
Ausgabe 5/2019
Aus unserer Stadt
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Kindertagesstätte Hirschhorn

Clown Seppelino begeistert die Kinder

Das mobile Kindertheater Odenwald besuchte vor kurzem unsere Kindertagesstätte. Die Aufführung „Clown Seppelino“ bekamen die Kinder als Weihnachtsgeschenk. Finanziert wurde der Theaterbesuch von den Einnahmen des Herbstmarktes in Verbindung mit dem Laternenfest 2018.

Am Morgen der Theateraufführung kamen die Kinder schon fröhlich in den Kindergarten. Die meisten Kinder hatten ihre Eintrittskarte, die sie symbolisch zu Weihnachten geschenkt bekommen hatten, dabei. Frau Sefrin, eine Freundin unserer Kindertagesstätte, strickte für jedes Kind einen Clown als Überbringer der Eintrittskarte. Sie stellte uns die Handarbeit kostenlos zur Verfügung. Wir danken Frau Sefrin ganz herzlich für die Treue zu unserem Haus und die Unterstützung unserer Arbeit.

Um 10:00 Uhr war es soweit, Seppelino kam mit seiner Freundin und verwandelte unseren Turnraum in ein Zirkustheater. Schon bei der Begrüßung ging es fröhlich zu und das Eis war gebrochen.

Die Konzentration der Kinder richtete sich ausschließlich auf das Geschehen auf der Bühne. Mit seinen lustigen Sprüchen und seiner naiven Unbeholfenheit, hat er schnell die Herzen der Kinder erobert und ihre Hilfsbereitschaft geweckt.

Seppelino brauchte sehr viel Hilfe! Er brauchte Hilfe, um seinen Freund „Koffer-Bodo“ in den Raum zu locken, er traute sich nämlich nicht herein weil er Angst vor den Kindern hatte. Ebenso brauchte er Hilfe, um seine Jacke auszuziehen und richtig aufzuhängen. Und er brauchte Kinder die bereit waren sich in Tiere verzaubern zu lassen. Freudig machten die Kinder mit und unterstützten Seppelino, denn er sollte sich nicht vor seinem Zirkusdirektor blamieren.

Frei nach dem Motto „Witzigkeit kennt keine Grenzen“, zauberte Seppelino mit Hilfe der Kinder die lustigsten Dinge. Am Ende waren sich alle einig: „Seppelino muss unbedingt wieder kommen!“ Sehr herzlich wurde er von den Kindern verabschiedet.