Titel Logo
Hirschhorner Stadtanzeiger
Ausgabe 52/2020
Amtliche Bekanntmachungen
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

März

Zwei neue Mitarbeiter in der Stadtverwaltung

Natasha Wietzel wurde als Sachbearbeiterin im Einwohnermeldeamt und Sascha Flick als neuer Haupt- und Personalamtsleiter eingestellt. Frau Wietzel absolvierte ihre Ausbildung bei der Stadtverwaltung Heidelberg und arbeitete zuletzt in der Liegenschaftsverwaltung. Herr Flick absolvierte seine Ausbildung bei der Stadt Oberzent, war dort langjähriger Mitarbeiter in der Ordnungsverwaltung und war zum Schluss bei der Stadt Heidelberg beim Amt für Verkehrsmanagement präsent.

Weltgebetstag begangen

Im evangelischen Gemeindezentrum fand der Weltgebetstag statt, der in Bild und Wort das Land Slowenien vorstellte. Frauen aus Hirschhorn und Umgebung sangen fröhlich beschwingte Lieder und nach dem Segen wurden alle Anwesenden eingeladen, am landestypischen Buffet weiter zu feiern sowie bei Gesprächen miteinander in Kontakt zu treten.

Ausgelassenes Treiben beim Fastnachtsumzug

Tausende begeisterte Besucher waren in die Narrenmetropole Hirschhorn geströmt, feierten entlang des Zugweges und sammelten mehr als 1.000 Kilogramm Wurfmaterial am 52. Fastnachtsumzug der C.G. Hirschhorner Ritter.

92 Zugnummern waren von Ersheim über die Schleusenbrücke in die Altstadt zum Freien Platz unterwegs, mit dabei wieder viele Vereine und Gruppen aus Hirschhorn, Eberbach, Hainbrunn, Rockenau und der gesamten Region. Sechs Musikgruppen sorgten für die passenden Rhythmen.

Hingucker waren jeweils die aufwändig gestalteten Wagen, die in mühevoller Arbeit gebastelt wurden. Als der letzte Wagen den Freien Platz passierte, war es mit dem Faschingstrubel noch längst nicht vorbei, denn bei heißer Stimmungsmusik empfingen die „Ritter“ Teilnehmer und Zuschauer zur langen Open-Air-Party.

Kinderfasching in Igelsbach

Pünktlich erschallten die ersten Faschingslieder aus den Lautsprechern und die Kinder legten auf der Bühne sofort los. Elke Walter mit ihren beiden Assistentinnen Alina Wehrle und Dennis Preus hatten einige Spiele vorbereitet.

Ob Sackhüpfen, Luftballontanz, Eierlauf, Zeitungstanz oder Würstchen-Schnappen, bei allen Spielen waren Groß und Klein mit Begeisterung dabei. Auch der Auftritt des Tanzmariechen Lisa Wehrle konnte begeistern.

Geldbeutelwäsche am Fastnachtsbrunnen

Am Fastnachtbrunnen in der Hermannsgasse trafen sich die Mitglieder des HCV zum Abschluss der Kampagne zur traditionellen Geldbeutelwäsche. Nachdem nicht nur die Geldbörsen mit Flüssigem gespült waren, zogen die Fastnachter zum Heringsessen weiter, das den Abschluss der erfolgreichen Kampagne darstellte.

Feuerrad in Langenthal

Einige fleißige Helferinnen und Helfer trafen sich um die Mittagszeit, um das Feuerrad zu binden.

Zahlreiche Zuschauer fanden sich dann am Abend am Ortseingang von Langenthal ein, um bei Speis und Trank den alten heidnischen Brauch des Winteraustreibens zu erleben. Zunächst begannen der traditionelle Fackellauf der Kinder sowie das Schwenken der Bienenkörbe, worauf hin im Anschluss das brennende Rad imposant und sicher von den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Langenthal ins Tal hinabgelassen werden konnte.

Kurz vor der Straße kam der glühende Rest des Fastnachtsrads zum Stehen und beendete das beeindruckende Ereignis.

Dirigentin der KKM verabschiedet

Bei der Jahreshauptversammlung des Vereins wurde die Dirigentin Kerstin Obert verabschiedet, die ihr Dirigat nach 19 Jahren abgab. Als musikalische Leiterin bestritt sie in dieser Zeit nicht nur viele kirchliche und weltliche Konzerte und Auftritte, sondern das Orchester wurde durch die Auswahl der Stücke entsprechend gefordert. Der Vorstand bedankte sich bei ihr für die gute Zusammenarbeit und wünschte für den weiteren Lebensweg alles Gute.

Ehrenbrief des Landes Hessen für Harald Kreuzig

Eine große Ehre wurde dem langjährigen ehrenamtlichen Richter beim Arbeitsgericht Darmstadt Harald Kreuzig zu teil, denn er erhielt aus den Händen des Landrats des Kreises Bergstraße, Christian Engelhardt, den Ehrenbrief des Landes Hessen für sein tadelloses Engagement.

Zu dieser Verleihung hatte die Stadt Hirschhorn in das Langbein-Museum geladen, so dass ein festlicher Rahmen gewährleistet war. Harald Kreuzig war seit Juni 2005 ehrenamtlicher Richter beim Arbeitsgericht und die Ausübung einer solchen ehrenamtlichen Tätigkeit verlangt ein hohes Maß an Verantwortung. Auch Bürgermeister Oliver Berthold gratulierte Harald Kreuzig mit einem kleinen Präsent und einem Blumenstrauß für seine Frau Anette, die aufgrund des zeitintensiven Engagements ihres Mannes auf einige Stunden gemeinsamer Aktivitäten verzichten musste.