Titel Logo
Modautal-Nachrichten
Ausgabe 33/2018
Sport-Informationen
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Tennis Jugendcamps waren ein voller Erfolg

Der TC Ernsthofen richtete vom 27.07. bis 03.08 zwei Tenniscamps in verschiedenen Altersklassen aus. In der Altersklasse U21 wurden neben erfahrenen Spielern auch Anfänger älterer Jahrgänge integriert. Für das Trainerteam um die beiden Vorsitzenden Jan Hüther und Simon Krieger bestand die Herausforderung darin, neben dem Ausbau von vorhandenen Fähigkeiten, auch die Anfänger mit in diese Gruppe aufzunehmen. Dies geschah durch Einzelunterricht und Einbau der Neulinge in Trainingsgruppen. Auch neben dem Platz wurden durch Spiele, Mahlzeiten, sowie Übernachtungen und gemeinsame Abende, die im Preis inbegriffen waren, der Gruppenzusammenhalt gestärkt. Auch fand parallel die Vereinsmeisterschaft statt, was zu vollen Zuschauerrängen führte. Den Abschluss am Montag rundeten zwei Showmatches der Neulinge ab, die sich achtbar schlugen und damit die gute Trainingsarbeit bestätigten.

Nach einem Ruhetag begann am Mittwoch das U16 Trainingslager mit einer Beteiligung von 18 Teilnehmern, die von einem 6-köpfigen Betreuerteam empfangen wurden. Zusätzlich zu den Tenniseinheiten wurde auch Wert auf ausgewogene Ernährung und Übungen zur Verbesserung von Kondition, Koordination und Ausdauer gelegt. Dafür konnte der international erfahrene Trainer Patrick Alpher gewonnen werden. Vollverpflegung und ein Rahmenprogramm mit Nachtwanderungen führten bei vielen Teilnehmern zu unvergesslichen Momenten, die den Zusammenhalt aller Beteiligten festigte. Viel zu früh endete das Camp für viele Jugendliche, sodass einige einfach blieben um die sommerlichen Temperaturen mit Tennis und Spaß zu verbinden.

Lobenswert zu erwähnen ist der starke Zusammenhalt, bei dem die Jugendlichen in Eigenverantwortung den Tagesablauf teilweise selbst organisieren. Inzwischen konnte der Verein, nach dem Wechsel des Vorstand, viele Probleme lösen. Neben der Restaurierung der Anlage konnten über 30 neue Mitglieder aufgenommen werden.

Auch leistet der Verein inzwischen mehr als nur Tennisarbeit, er ist inzwischen auch ein Treffpunkt Jugendlicher, egal welcher Herkunft, geworden. Flüchtlingshilfe und Inklusion sind nicht nur Schlagworte, sondern in diesem Verein selbstverständlich.

Der Tennisverein ist täglich von 10-22 Uhr in der Hauptsaison geöffnet und bietet auch Schnupperkurse an.