Titel Logo
Mitteilungsblatt Markt Nordhalben
Ausgabe 10/2021
Kirchliche Nachrichten
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Kirchliche Nachrichten der Evang.-Luth. Kirchengemeinde Heinersberg-Nordhalben

Wochensprüche:

6. Sonntag nach Ostern, Exaudi, 16. Mai 2021

Christus spricht: Wenn ich erhöht werde von der Erde, so will ich alle zu mir ziehen.

(Johannesevangelium 12,32)

Pfingstfest, Sonntag, 23. Mai 2021, Pfingstmontag, 24. Mai 2021

Es soll nicht durch Heer oder Kraft, sondern durch meinen Geist geschehen, spricht der Herr Zebaoth.

(Sacharja 4,6b)

An Ostern feiern wir das Wunder der Auferstehung Jesu. Er ist nicht im Tod geblieben. Der Hingerichtete erscheint seinen Freunden, er hält sich wieder bei ihnen auf, redet mit ihnen, isst mit ihnen. Doch Auferstehung meint nicht Rückkehr zum Alten zum Gewohnten. Nicht: Es geht weiter wie gehabt. Auferstehung meint: In und für unsere Welt und damit auch für das Leben eines jeden Menschen ist ein Neues, bisher nicht Gekanntes geschehen. Deshalb kann das Leben Jesu mit seinen Freunden nicht einfach so weitergehen, wie es vor seiner Hinrichtung war.

Jesus zieht es nach oben in den Himmel, zu Gott, zu seinem Vater. Von dort, von Gott, kam das Neue, das nun auf der Erde und für die Menschen gilt. Das Neue ist an Jesus gebunden. Wenn er zu seinem Vater zurückkehrt, nimmt er das Neue dann mit? Die Bibel kennt zwei Bewegungen, zwei Bewegungsrichtungen, die die Verbindung zwischen der Erde und den Menschen einerseits und Jesus andererseits aufrechterhalten.

Zum einen, Jesus zieht diejenigen, die zu ihm gehören, zu sich empor. Er stellt so die Verbindung zwischen uns und Gott her, der das neue, das unzerstörbare Leben schenkt. Und er hält diese Verbindung. Das meint nicht, dass wir erst nach dem Sterben „in den Himmel kommen“. „Die Herzen in die Höhe erheben“ wir mit jedem Gebet, bei jedem Singen, mit jedem glaubensvollen Seufzer.

Zum anderen, Jesus schickt seinen Geist. In seinem Geist ist er bei uns, teilt er unser tägliches Leben. In seinem Geist schafft er Gemeinschaft und führt uns als seine Gemeinde zusammen. In seinem Geist lässt er in unserer Schwachheit neue Kraft wachsen. In seinem Geist lässt er neue Wege für uns sichtbar werden. In seinem Geist hilft er, dass Menschen sich verstehen über alle Grenzen und Unterschiede hinweg.

Hans-Peter Göll, Pfarrer

Aktuelle Regelungen:

Bei den Gottesdiensten und anderen Veranstaltungen der Kirchengemeinde sollen allzu enge Kontakte vermieden werden. Weiter sind Auflagen, die die Hygiene betreffen und die Verbreitung des Virus verhindern bzw. die Gesundheit der Gottesdienstbesucher schützen sollen, zu beachten.

Folgende Auflagen gelten:

Die Gottesdienstbesucher müssen beim Betreten und Verlassen der Kirche eine FFP 2-Maske tragen. Daher bittet der Kirchenvorstand darum, dass Sie eine entsprechende Bedeckung mitbringen. Die FFP 2-Maske ist auch während des Gottesdienstes aufzubehalten. Singen im Gottesdienst ist bis auf weiteres nicht mehr erlaubt.

Die Hände müssen vor und nach dem Gottesdienst desinfiziert werden. Auch beim Betreten und beim Verlassen der Kirche ist darauf zu achten, dass der Sicherheitsabstand eingehalten wird.

Die Höchstzahl an Gottesdienstbesuchern pro Gottesdienst beträgt, je nachdem wie viele Familien mit wie vielen Personen teilnehmen, 25 - 40.

Wenn Sie Sorge um Ihre Gesundheit haben, ist es verständlich, wenn Sie auf den Gottesdienstbesuch verzichten. Ansonsten bitte ich Sie, sich von den Auflagen und Einschränkungen nicht abhalten zu lassen.

Beisetzungen auf dem Friedhof dürfen nur im engsten Familien- und Freundeskreis stattfinden. Die Personenzahl ist begrenzt.

Pfarrer Dr. Hans-Peter Göll

Wir feiern Gottesdienste

in der Jubilate-Kirche in Nordhalben-Grund:

Donnerstag, 13. Mai, 9:00 Uhr – Ort und Zeit wurden geändert!

Sonntag, 16. Mai, 9:00 Uhr, mit Konfirmandenvorstellung,

Sonntag, 23. Mai, 9:00 Uhr,

Montag, 24. Mai, 14:00 Uhr, Konfirmation.

in der St. Johanniskirche in Steinwiesen:

Sonntag, 16. Mai, 10:30 Uhr, mit Konfirmandenvorstellung,

Sonntag, 23. Mai, 10:30 Uhr,

Montag, 24. Mai, 9:30 Uhr, Konfirmation.

Konfirmiert werden am Pfingstmontag

in der Jubilate-Kirche

Maximilian Querfurth und Felix Voigt aus Nordhalben,

in der St. Johanniskirche

Julina Feulner, Felix Neder und Max Smettane aus Steinwiesen.

Pfarramt Nordhalben-Grund, Tel. 09267 268 (Mi. 9:00 bis 12:00 Uhr),

Pfarrer Dr. Hans-Peter Göll, Tel. 09265 271.

Internetadresse: www.kg-heinersberg-nordhalben-steinwiesen.de