Titel Logo
Gemeindenachrichten Schleching
Ausgabe 16/2019
Aus dem Rathaus
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Josef Plattner feierte 90. Geburtstag

Barbara Hell, Josef Plattner, Josef Loferer

Als Elektromeister hat er wichtige Leitungsnetze in Schleching verlegt

Schleching – Josef Plattner feierte seinen 90. Geburtstag im Kreise seiner Familie, auch Bürgermeister Josef Loferer und Mesnerin Barbara Hell kamen zum Gratulieren vorbei. Gemütlich saßen alle auf der Terrasse in der Sonne und erzählten von alten Zeiten.

Geboren wurde der Jubilar in der Gemeinde Vahrn in Südtirol. 1940 entschieden sich seine Eltern bei der Option nach Deutschland auszuwandern und kamen zunächst nach Siegsdorf. Dort machte Josef Plattner seine Ausbildung bis zum Elektromeister. Im Büro lernte er seine Frau Ilse kennen und 1955 wurde geheiratet. Das Ehepaar bekam drei Kinder, heute hat Josef Plattner fünf Enkel und drei Urenkel.

Mit 23 Jahren fing Josef Plattner als junger Elektromeister beim E-Werk in Schleching an. Eine eigene Stromversorgung im Schlechinger Tal hatte in den Nachkriegsjahren eine große Rolle gespielt. Hier kann er auf sehr erfolgreiche Berufsjahre zurückblicken. Unter seiner Leitung lief die Erschließung der Ortschaft Achberg, mit der Leitungsüberquerung der Tiroler Ache Anfang der 60-iger Jahre und ein weiteres Leitungsnetz wurde von Donau bis Schleching verlegt. Er hat insgesamt fünf Lehrlinge ausgebildet, die heute ebenfalls erfolgreich in diesem Beruf arbeiten. Auch privat war er immer –auch bei Wind und Wetter- zur Stelle, wenn Nachbarn oder Freunde ein Strom-Problem hatten. 1965 wurde das Haus für Familie Plattner in Ettenhausen gebaut, wo er heute noch lebt und seine Familie sich um ihn kümmert.

Die Imkerei beschäftigte den Jubilar in der Freizeit, weiter interessierte er sich für den Gartenbau und das Baumschneiden. Auch sportlich war er unterwegs beim Berggehen, Radlfahren, bis ins hohe Alter beim Alpin-Ski und später nutzte er die Landlaufloipe vor der Haustür für Touren. Bei den Schlechinger Vereinen war er aktiv im Trachtenverein, Sportverein und bei den Schützen. Eine Zeit lang auch Vorstand bei der Wassergenossenschaft der Alpbach-Siedlung.

Bis zu seiner Pensionierung arbeitete Josef bei den Isar-Amperwerken, die ihm bei der Übergabe vom E-Werk Schleching ein großes Lob für den hervorragenden Zustand des Stromleitungsnetzes aussprachen. Mit Stolz kann er sagen, dass dieses Leitungsnetz heute noch sehr gut funktioniert. wun

Foto: Sybilla Wunderlich