Titel Logo
Gemeindenachrichten Schleching
Ausgabe 20/2018
Schulnachrichten
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Musikschule Grassau

Ludwig Flug

Ludwig Flug

Teacher´s Groove Big Band mit Starsaxophonist Scott Hamilton

Grassau. Seit vielen Jahren setzt die Teacher´s Groove Big Band aus dem Umfeld der Musikschule Grassau Ausrufezeichen, wenn swingende Big Band Musik im Chiemgau erklingt. Für ihr diesjähriges Konzert am Dienstag, 2. Oktober, 20 Uhr, im Heftersaal in Grassau, Theodor-von-Hötzendorff-Straße 1 – 3, präsentieren die Teachers mit der Jazzlegende Scott Hamilton einen besonderen Gast.

Der amerikanische Starsaxophonist spielte in seiner langen Karriere in Bands von Benny Goodman, Woody Herman, Gerry Mulligan und mit den Newport Festival All Stars. Er zählt zu den herausragenden Musikern des internationalen Jazz. Scott Hamilton beherrscht das Vokabular der großen Saxophonisten des Swing. Sein überlegener Ideenfluss und seine ungeheure Gestaltungskraft prägen den bedeutendsten Mainstreamsaxophonisten unserer Tage. Gemeinsam mit der Teacher´s Groove Big Band und ihrem Sänger Tobias Heinz bietet Scott Hamilton Glanzstücke seines umfangreichen und vielfältigen Repertoires. So wird der Abend ein Highlight für alle Swing- und Jazzfreunde.

Im Vorverkauf beträgt der Eintritt für Erwachsene 19 Euro, für Schüler 12 Euro.-Die Karten gibt es bei den Tourist-Informationen Grassau und Rottau oder bei www.ticketscharf.de.

Offenes Seminar für alpenländischer Volksmusik

Staudach-Egerndach. Ihr Wissen und ihre Begeisterung vermitteln erfahrene Volksmusikanten im Volksmusikseminar des Chiemgau-Alpenverbandes. Ganz im Zeichen der alpenländischen Volksmusik steht der gemütliche Gasthof zum Ott, Staudach-Egerndach, am Wochenende vom Freitag, 2. November, bis Sonntag, 4. November. Das Anmeldeverfahren läuft.

Das Seminar richtet sich zunächst an bestehende und neue Volksmusikgruppen. Neue Gruppen können sich speziell für dieses Seminar zusammenfinden. Dazu haben Einzelmusikanten die Möglichkeit, beim Spiel in der Gruppe Erfahrungen zu sammeln. Auf Anfrage ist auch Einzelunterricht gegen Aufpreis möglich. So sammeln die Teilnehmer Erfahrung im Zusammenspiel, ernten Rat und Tipps erfahrener Musiker.

Dreizehn langjährige Volksmusikanten vermitteln ihr Können. Anita Staltmeier-Gruber unterrichtet Gitarre und Gesang, Benedikt Landenhammer Gitarre und Kontrabass. Anton Mooslechner ist mit der Klarinette und der Diatonischen Harmonika dabei, Dominik Meißnitzer mit der Zither und der Diatonischen. Für die Diatonische steht auch Florian Kreppert. Johannes Bauer wie Franz Obermair spielen das Tiefe Blech und die Diatonische, Obermair bringt zudem den Kontrabass mit ein. Die Geiger sammeln sich um Maria Kaiser. Simon Rothmayer steht für die Diatonische und die Harfe. Andreas Hilger repräsentiert das Hohe Blech, Otto Dufter die Diatonische und die Gitarre. Bei Hilger und Dufter liegt zudem die Leitung der Veranstaltung. Maria Aicher trägt die Organisation und das Freizeitprogramm.

Am frühen Freitagnachmittag treffen die Teilnehmer im Gasthof Ott ein, um 15 Uhr beginnt das Seminar und der Unterricht. Mit Unterricht und gemeinsamem Singen vergehen der Samstagmorgen und der Nachmittag. Am Abend beteiligen sich die Teilnehmer aktiv an der Abendmesse in der Pfarrkirche St. Andreas. Anschließend ist offenes Wirtshausmusizieren im Gasthof zum Ott. Der Sonntagvormittag vergeht mit Unterricht. Nach dem Mittagessen klingt das Wochenende musikalisch aus.

Der Chiemgau-Alpenverband, der Bezirk Oberbayern und die Karl und Erna Eigner Stiftung unterstützen die Veranstaltung. So gibt es das Ganze für eine Seminargebühr von 70 Euro, bei Einzelunterricht 90 Euro. Mitglieder eines Trachtenvereins oder einer Musikkapelle im Chiemgau-Alpenverband zahlen 40 Euro für das Seminar. Die Übernachtung mit Vollpension (2 Nächte) beträgt 105 € pro Person. Mittag- und Abendessen ohne Übernachtung während des Seminars kosten pauschal 45 Euro.

Anmeldungen nimmt Maria Aicher unter Telefon 0151 / 657 368 82 oder per E-Mail an maria.aicher93@gmail.com entgegen.