Titel Logo
Gemeindenachrichten Schleching
Ausgabe 20/2019
Kirchliche Nachrichten
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

St. Remigius Schleching

04.10.2019 - 20.10.2019

Kath. Pfarramt St. Remigius, 83259 Schleching, Austraße 3

Tel. 08649-210, Fax 08649-1265

Pfarrbüro-Öffnungszeiten: Do 8.30 bis 12.00 Uhr u. 13.00 – 14.00 Uhr

Fr. 04.10.

Hl. Franz v. Assisi, Ordensgründer, Herz-Jesu-Freitag

16.30 Uhr

Rosenkranz an der Ettenhausener Kapelle

So. 06.10.

27. SONNTAG IM JAHRESKREIS

08.00 Uhr

Bergmesse der Pfarrei St. Martin in Mehring an der Streichenkirche

08.45 Uhr

Festgottesdienst zu Erntedank mit Patrozinium als Familiengottesdienst, mit Kirchenchor und den Trachtenkindern

JM f. + Rupert Fembacher

M f. + Josepha Hruby

M Fam. Niedermayer/Wegener f. + Mutter und Schwiegermutter Therese Niedermayer

M f. + Pfarrer Simon Wieser von seinen Brautpaaren die er getraut hat

M f. alle Verstorbenen aus Mühlau

14.00 Uhr

Taufe Leo Gabriel Wimmer

Mo. 07.10.

Gedenktag Unserer Lieben Frau vom Rosenkranz

16.30 Uhr

Rosenkranz an der Ettenhausener Kapelle

Di. 08.10.

Dienstag der 27. Woche im Jahreskreis

18.30 Uhr

Rosenkranz

19.00 Uhr

Gottesdienst

Mi. 09.10.

Hl. Dionysius, Bischof u. Gefährten und Hl. Johannes Leonard

16.30 Uhr

Rosenkranz an der Ettenhausener Kapelle

Fr. 11.10.

Freitag der 27. Woche im Jahreskreis

16.30 Uhr

Rosenkranz an der Ettenhausener Kapelle

Sa. 12.10.

Hl. Maximilian vom Pongau

08.30 Uhr

Kleider- und Altpapiersammlung der Ministranten am Dorfplatz, Auskünfte bei Barbara Hell 08649/659

12.00 Uhr

Trauung Martin und Christina Schlagbauer

So. 13.10.

28. SONNTAG IM JAHRESKREIS

08.45 Uhr

Pfarrgottesdienst

JM f. + Mutter Anna Voidl

10.30 Uhr

Bergmesse des PV Karlsfeld in der Streichenkirche

19.00 Uhr

Wallfahrtsgottesdienst mit Rosenkranz in der Raitener Kirche

M f. + Pfarrer Simon Wieser

M Monika Hell f. + Tante Elisabeth Weiß

Mo. 14.10.

Hl. Kallistus I., Papst, Märtyrer

16.30 Uhr

Rosenkranz an der Ettenhausener Kapelle

Di. 15.10.

Hl. Theresia von Avila, Ordensfrau, Kirchenlehrerin

18.30 Uhr

Rosenkranz

19.00 Uhr

Gottesdienst

Mi. 16.10.

Hl. Hedwig v. Andechs und Hl. Gallus, Einsiedler und Hl. Mag

16.30 Uhr

Rosenkranz an der Ettenhausener Kapelle

Fr. 18.10.

Hl. Lukas, Evangelist

12.50 Uhr

Pfarrausflug der Pfarrgemeinde Schleching zum Kloster Seeon, Abfahrtszeiten: 12.50 Uhr Ettenhausen, 12.55 Uhr Schleching, 13.00 Uhr Mühlau, 13.05 Uhr Mettenham, 13.10 Uhr Raiten - Rückkehr ca. 19.00 Uhr

16.30 Uhr

Rosenkranz an der Ettenhausener Kapelle

Sa. 19.10.

Hl. Johannes de Brébeuf u. hl. Isaak Jogues und Hl. Paul vom

10.00 Uhr

Andacht Goldene Hochzeit Hümmer

So. 20.10.

29. SONNTAG IM JAHRESKREIS

08.45 Uhr

Festgottesdienst Kirchweih mit Jahrtag der Trachtler

10.30 Uhr

Taufe Thomas Matthias König

Vermeldungen des Pfarrbüros

Mit großer Freude dürfen wir bekanntgeben, dass wir für die nächsten Jahre einen Pfarrvikar zugewiesen bekommen. Pater Michael wird mit 1. Oktober seinen Dienst als Priester im Pfarrverband beginnen.

Wir laden herzlich zur Pfarrfahrt unserer Pfarrei zum Kloster Seeon am Freitag, 18. Oktober mit Kloster- u. Kirchenbesichtigung und anschl. Einkehr ein.

Abfahrtszeiten:

12.50 Uhr Ettenhausen

12.55 Uhr Schleching

13.00 Uhr Mühlau

13.05 Uhr Mettenham

13.10 Uhr Raiten

Die Rückkehr ist für ca. 19.00 Uhr vorgesehen. Die Eigenbeteiligung am Ausflug beträgt 5 Euro. Anmeldungen werden im Pfarrbüro entgegengenommen.

Jugendfahrt des Pfarrverbandes Oberes Achental vom 05.08. – 08.08. in den Schwarzwald

In der zweiten Ferienwoche machten sich 56 Ministranten, Kinder und Erwachsene zusammen mit Pfarrer Straßer auf den Weg in den Schwarzwald. Am ersten Tag wurde in der Autobahnkirche ein gemeinsamer Gottesdienst gefeiert. Am folgenden Tag wurde die Stadt Freiburg besichtigt. Besonders imposant ist die dortige Münsterkirche mit dem dazugehörigen Turm. Die sportliche Reisegruppe erklomm zusammen die über 300 Stufen der äußerst engen Turmtreppe und konnte so einen wunderschönen Ausblick über die Stadt genießen, die anschließend in Kleingruppen erkundet wurde. Eine frische Abkühlung war danach beim Badestopp am Titisee möglich. Am Mittwoch stand das Highlight auf dem Programm: der Europapark in Rust! Die vielen Fahrgeschäfte, Achterbahnen und Themengebiete kamen bei allen gut an und so störte es auch nicht weiter, dass es den ganzen Tag regnete. Der Adrenalinrausch riss auch am letzten Tag nicht ab, denn es wurde der Trampolinpark Jump Town in Augsburg besucht, wo sich alle eine Stunde auspowern konnten. Die Ministranten bedanken sich bei allen finanziellen Gönnern, die diese Reise mit ermöglicht haben! Ein herzliches Vergelt’s Gott.

Herbstfestfahrt der Ministranten

Ein paar vergnügliche Stunden durften die Ministranten der Pfarreien Schleching, Reit im Winkl, Oberwössen und Unterwössen bei strahlendem Sonnenschein auf dem Rosenheimer Herbstfest verbringen. Zwischen Kettenkarussell und Zuckerwatte, Riesenrad und gebrannten Mandeln, Freefall-Tower und Glückshafen begannen die Kinderaugen fröhlich zu leuchten. Neben den glücklichen Ministranten begab sich ein ganzer Zoo an blinden Passagieren auf die Heimfahrt: ein bunter Luftballonmix aus Elefanten, Quallen, Schweinchen und Einhörnern. Sogar unser Pfarrer hat jetzt eine Kuh…

Grüß Gott, liebe Leut‘,

ich bin neu im Pfarrverband Oberes Achental und möchte mich gern vorstellen.

Mein Name ist Harald Schillmeier.

Kardinal Marx hat mich am 4. Oktober 2014 zum Diakon geweiht. Als ständiger Diakon habe ich die letzten vier Jahre in Siegsdorf gearbeitet. Jetzt freue ich mich auf die neue Aufgabe im Pfarrverband Oberes Achental.

Als Trägervertreter arbeite ich mit den beiden Kindergärten in Reit im Winkl und Unterwössen zusammen. In diesen beiden Gemeinden betreue ich zudem die Senioren- und Pflegeheime. Der Schwerpunkt meiner Arbeit als Diakon ist der Dienst am Menschen. Das Amt erlaubt, die Taufe zu spenden, kirchliche Trauungen und Begräbnisse zu leiten. Ich darf Wortgottesdienste feiern, die Kommunion und Segnungen spenden.

Eigentlich habe ich Maurer gelernt und 10 Jahre als solcher gearbeitet. In der Folge erlangte ich meinen Meister und den Hochbautechniker. In der Funktion arbeitete ich weitere 10 Jahre. Ich habe Familie, bin verheiratet und habe zwei Kinder. Aber in diesem Leben war noch etwas, was mir die Ruhe nahm. Ich konnte es nicht greifen. Um dahinter zu kommen, nutzte ich das Angebot der Kirche „Zeit der Orientierung“. Das ist ein Angebot, zu sich selbst zu finden, zu sehen, wo komme ich her, wo gehe ich hin, wer bin ich. Daraus ist so einiges gewachsen. Der bodenständige, leider verstorbene Diakon meiner Heimatgemeinde Ruhpolding, Wolfgang Helminger, gab den Anstoß. „Werde doch Diakon.“ Meine Frau Andrea - dazu gefragt – meinte nur „Du machst ja ohnehin, was Du meinst.“ Der Weg über Fernstudium und Unterricht in der Diözese begann. Jetzt arbeite ich bald fünf Jahre in diesem Amt.

Der Weihespruch, den wir Neudiakone mitbekamen „Dient dem Herrn mit Freude“ ist für mich nach wie vor brandaktuell. Dabei ist das Dienen für mich ein Ausdruck der Wertschätzung für meine Mitmenschen. Es bedeutet für mich zugleich, einander im Umgang auf Augenhöhe zu begegnen. Als meine Aufgabe sehe ich es an, meine eigenen Erfahrungen im Glauben weiter zu geben.

Wer bin ich sonst? Ein Familienmensch, ein Ruhpoldinger von Geburt an, ein Skifahrer, Berggeher und Fußballspieler. Auch ein Senner. Ein Jahr lang habe ich mit meiner Familie eine Alm betreut.

Ich freue mich auf meine Arbeit mit Ihnen allen. Schon jetzt empfinde ich die Arbeit im Pfarrverband als gut und vor allem bunt.

Wenn Sie mehr über mich erfahren wollen, ein Anliegen oder Sorgen haben, sprechen Sie mich einfach an.

Liebe Grüße
Ihr Harald Schillmeier