Titel Logo
Gemeindenachrichten Schleching
Ausgabe 4/2019
Schulnachrichten
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Jugend musiziert Regionalwettbewerb

Ludwig Flug, Unterwössen, alle Rechte vorbehalten

Grassau. Große Freude an der Musikschule Grassau nach dem Regionalwettbewerb Jugend musiziert im Traunsteiner Annette-Kolb-Gymnasium. Als hätten sie sich abgesprochen, errangen die Schwestern Sophia Gnadl und Maximiliane Gnadl aus Grassau mit der Zither ebenso 23 Punkte wie das Duo Ferdinand Spitzer und Leo Huber aus Siegsdorf mit Horn und Klavier. Den Duos trug das in ihrer Altersklasse II, der Jahrgänge 2007, 2008, einen ersten Preis ein. Das bescherte ihnen zudem die Weiterleitung zum Landeswettbewerb vom 12. bis 15. April im bayerischen Hof.

Noch im vergangenen Jahr war die Musikschule Grassau mit starker Beteiligung im Regionalwettbewerb von Jugend aufgetreten. Heuer war sie mit deutlich weniger Schülern vertreten. Musikschulleiter Wolfgang Diem erklärt uns, dass das Wettbewerbsprogramm alljährlich für andere Ensembles ausgeschrieben wird. Da passt es nicht immer mit den an der Musikschule vertretenen Ensembles zusammen. So gehörte der Sonntag des Regionalwettbewerbs speziell Duos aus Klavier und Blasinstrument, dem Popgesang, Vokalensemble, Zither- und Hackbrett Ensemble und der Alten Musik.

Umso größer die Freude das jetzt die zwei Duos deutlich hervorstachen. Ganz unerwartet war das nicht. Die jüngere der beiden Schwestern, Maximiliane Gnadl, brachte 2017 vom „Nachwuchsförderpreis des 7. Internationalen Wettbewerbs für Zither solo“, München, einen ersten Preis heim. Beide Schwestern - so jung sie sind - machen sich bei verschiedenen Auftritten bereits einen Namen.

Nicht weniger großartig kommen die beiden männlichen Schüler der Musikschule daher. Das bewiesen sie zuletzt vor dem Wettbewerb beim Stiftungskonzert der Musikschule Grassau im dortigen Heftersaal. Mit ihrem Wettbewerbsprogramm, einer Burleske von Manfred Sternberger und einem Andante von Charles Guonodbegeisterten sie das Publikum.

Beide aus Siegsdorf werfen sie mit ihren Lehrern aus Reit im Winkl und Trostberg ein großes Dreieck auf die Landkarte. Leo Huber lernt bei der stellvertretenden Leiterin der Musikschule Trostberg Rebekka Thois Klavier. Den jungen Hornisten Ferdinand Spitzer unterrichtet der Leiter der Zweigstelle Reit im Winkl in der Musikschule Grassau, Sebastian Krause. Die Lehrer sehen im Duo einen gelungenen Beweis für die Kooperation zwischen den Musikschulen zum Wohl der Kinder und Jugendlichen.