Titel Logo
Gemeindebote Wartmannsroth
Ausgabe 3/2019
Kindergartennachrichten
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Gemeindeboten April 2019

Termine zum Vormerken:

10. April

Jahreshauptversammlung des St. Andreas-Vereins um 19.30 in der KiTa St. Andreas Wartmannsroth

18. April

Osterfeier mit Nestchensuche in der KiTa

Schließzeit

vom 19. April – 22. April Osterfeiertage

25. April

Spielplatzprüfung

01. Mai

Feiertag

Aktuelles Thema

In der Affenbande erwacht der Frühling…

Wir gestalten für unseren Gruppenraum bunte Blumen und die ersten Osterhasen ziehen bei uns ein. Neue Fingerspiele passend zur Jahreszeit und die ersten Osterlieder ertönen wieder. Viele Ideen haben wir noch parat, Osternester wollen wir basteln und Osterhasen backen. Was für uns aber große Priorität hat: „Viele Spaziergänge“!!! Wir wollen gemeinsam das Frühlingserwachen in der Natur erleben. Also denkt bitte an Regenkleidung in den nächsten Wochen, denn der ein oder andere Regenschauer wird uns bestimmt überraschen. J

Mit dem Aschermittwoch hat die Fastenzeit begonnen. Da dies eine Zeit des Nachdenkens und der Besinnung ist, haben wir gemeinsam mit den Kindern überlegt, was dies für uns bedeutet. Was können wir anders, was besser machen? Die Kinder hatten auch gleich einige tolle Ideen: „Weniger Süßes essen“, „Weniger streiten“ und „Mehr Gutes tun“. Daher werden wir in der nächsten Zeit viele leckere und gesunde Sachen zubereiten und verköstigen. Gemeinsam mit Jolinchen werden wir auch schauen, wann wir uns gut und wann schlecht fühlen und woran wir dies erkennen.

Die Fastenzeit ist natürlich die Vorbereitungszeit auf Ostern. Den Wünschen der Kinder entsprechend werden wir daher Blumen, Ostereier und Osterhasen aus verschiedenen Materialien basteln. Wir singen Osterlieder, betrachten Bilderbücher, lernen Fingerspiele, backen und turnen zum Thema. Daneben werden wir gemeinsam den Kreuzweg erleben und einiges über Jesus erfahren. Krönender Abschluss wird dann unsere Osterfeier sein.

Hausgottesdienst zum Aschekreuz

Am 06. März besuchte uns Pfarrer Kowol zum Hausgottesdienst und verteilte an jedes Kind das Aschekreuz. Wir sangen gemeinsam einige Segenslieder und stimmten uns in einem gemeinsamen Gespräch auf die anstehende Fastenzeit ein. Wir durften anhand von Asche, Erde und Korn erfahren wie bis Ostern aus vergangenem Neues Leben wachsen kann. Es dauerte auch nicht lange, bis die Kinder das Ergebnis unserer Pflanzaktion sahen, denn ein paar Tage später konnten wir bereits die ersten Keimlinge entdecken. Wie uns der liebe Gott, gerade in dieser Zeit des Verzichtens, begleiten wird.

Im Anschluss an den Hausgottesdienst, stärkten die Kinder sich mit Fastenbrote aus unserem Jolinchen Kids Programm. Denn auch hier werden wir in den nächsten Wochen ein wenig den Verzicht üben.

Zahlenland

Im Moment wiederholen wir alles Gelernte, wir rechnen mit unseren Zahlenschiebern und schreiben unsere ersten Rechenaufgaben.

Unser Besuch bei der kleinen Hexe Mirola im Zauberwald war wieder ein spannendes Erlebnis. Dort wurden wir freundlich von den Lehrerinnen der Grundschule Dittlofsroda, Frau Fleischer und Frau Vierheilig, sowie den Vorschulkinder der KiTa Schwärzelbach empfangen. Gemeinsam nahm uns KiTa-Leitung Daniela Müller mit in den Zauberwald. Wir begleiteten die kleine Hexe Mirola und halfen ihr mit viel Spaß dabei verschiedene Aufgaben zu bestehen. Dies war ein wirklich schöner gemeinsamer Nachmittag.

Entenland

Seit Anfang Februar darf die zweite Gruppe nun in das Entenland reisen. Nach einer kurzen Begrüßung wird im Entenland unser Entenkind gesucht. Ist es auf dem See? Watschelt es im Klee? Liegt es noch im Bett? Wo hat es sich nur versteckt? Erfolgreich gefunden, bringt unser kleines Entenkind immer etwas Spannendes mit. In den ersten Einheiten haben wir einiges über Farben und Formen erfahren, Innen und Außen unterschieden und Eigenschaften miteinander kombiniert.

Durch schauen, erkennen, erleben, bewegen, tasten erlernen wir viel Neues. Wir besuchen das Entenkind zu Hause, überqueren den See oder treffen uns im Kreis.

Im Entenland gibt es verschiedene Bewohner.

Die Ente Oberschlau, weiß immer alles ganz genau! Oder nicht? Sie kommt und möchte auch mit den Kindern spielen, doch immer wieder macht sie etwas verkehrt und muss sich von den Kindern helfen lassen.

Aufgepasst heißt es beim Fuchs. Ganz spannend wird es, wenn er wieder einmal alles durcheinander gebracht hat und sogar einzelne Sachen stibitzt. Dann müssen wir ganz vorsichtig und leise zur Fuchshöhle schleichen.

Die Entenmama erzählt uns Geschichten, die die Kinder mit den Figuren nachspielen.

Am Ende jeder Einheit wird das Gelernte durch Arbeitsblätter noch einmal vertieft. Fertige Blätter heften die Kinder dann ganz stolz in ihre Entenlandmappe!

Dankeschön

  • für die Obst- und Gemüsespenden
  • an Familie Betz für die „fahrbare Sinneskiste“ für die Affenbande
  • den Elternbeirat für die Anschaffung der Bobby cars
  • dem Männerballett von Wartmannsroth für die Geld- und Lebensmittelspende
  • Leonie Reith für die Spende von Spielen
  • Herrn Pfarrer Kowol für die Durchführung des Aschenkreuzgottesdienstes