Titel Logo
Rund um den Grüntensee
Ausgabe 15/2020
Gemeinde Oy-Mittelberg
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Kirchliche Nachrichten Katholische Pfarreiengemeinschaft Oy-Mittelberg/Wertach

Pfarrer Roland Högner: Tel. 08366-1485

Pater Shanoj Josef Arackal CST: Tel. 08365-7059367

Diakon Georg Lechleiter: Tel. 08376-302

Pfarrbüro Oy

Hauptstraße 8, 87466 Oy-Mittelberg

Tel. 08366-1485, Fax 08366-1581

E-Mail: pg.oy-mittelberg-wertach@bistum-augsburg.de

Öffnungszeiten Pfarrbüro Oy:

Dienstag 9.00 Uhr – 11.30 Uhr

Mittwoch 14.00 Uhr – 18.00 Uhr

Donnerstag 9.00 Uhr – 11.30 Uhr

Pfarrbüro Wertach

Am Berg 7, 87497 Wertach

Tel. 08365-656, Fax 08365-705782

E-Mail: pg.oy-mittelberg-wertach@bistum-augsburg.de

Öffnungszeiten des Pfarrbüros in Wertach:

Dienstag 9.00 Uhr – 11.00 Uhr

Mittwoch 9.00 Uhr – 11.00 Uhr

Ostergruß

Dieser Tage ist alles anders - daheim, in der Familie, im Beruf, in den Medien, draußen auf der Straße, im Dorf, in unseren Vereinen - und auch in der Kirche. Ist ja klar.

Die Krise hat vieles verändert. Sie verändert uns, unsere Mitmenschen und unsere Gesellschaft und dabei tritt so manches ans Licht, was viel Mut und Zuversicht macht und was man gerne auch in die sich bald wieder einstellende Normalität hinüberretten möchte, aber auch recht Erstaunliches, was man sich noch genauer wird anschauen müssen. Zu der Angst vor der Infektion und der Epidemie, tritt vielfach die Angst um die eigene Existenz und die Unsicherheit durch ungewohnte Verbote und Vorschriften.

Den christlichen Gemeinden bringt die Krise gleichfalls viele Veränderungen: Den Geistlichen und den in der Seelsorge mitwirkenden Ehrenamtlichen praktisch ein Betätigungsverbot, allen Gläubigen einen Verzicht auf alles Gemeinschaftliche im kirchlichen Leben und alle unterstützenden, tragenden und Freude machenden Veranstaltungen und Rituale. Wir sind als Christen zurückgeworfen auf uns selbst und können uns fragen: Was macht unser Christsein denn im Kern aus? Wie können wir denn auch unter ungewohnten und widrigen Umständen den Kern unseres Glaubens leben und bewahren? Was ist es, das wir jetzt besonders vermissen und nach der Krise dann auch mit besonderer Freude wieder leben wollen? Was macht uns als christliche Gemeinde und Pfarrei aus und soll uns künftig noch mehr ausmachen?

Für mich persönlich sind letztlich genau die Kar- und Ostertage - die wir dieses Jahr so eigenartig feiern und durchleben - die Antwort: In Tod und Auferstehung Jesu wird in jedem Ostern die erlösende und befreiende Kraft Gottes uns neu gegenwärtig! Durch Jesus, der in größter Not niemals die Liebe und das Vertrauen auf seinen himmlischen Vater verraten hat, zeigt Gott uns, wie wir leben und was wir hoffen dürfen! Und darin liegt für uns Christen unsere ganze Kraft und Freude!

Christen sind diejenigen, die sich über Gott freuen, der sich uns in Jesus Christus gezeigt und geschenkt hat. Eine Pfarrei ist die Gruppe von Menschen an einem Ort, die sich gemeinsam über Gott und seinen Sohn freut und diese Freude miteinander teilt und feiert und Gott preist und ihn anbetet, so sehr, dass es vielleicht sogar andere ansteckt! Alles andere, was nicht aus Freude über Gott geschieht, zur Freude an Gott führen kann oder ihn einlädt in unserer Mitte zu sein, darf eigentlich keinen Raum bei uns haben oder bedarf der Heilung. Freude an Gott ist die Kernkompetenz von uns Christen, mit der wir eigene Not bestehen und anderen in ihrer Not erst richtig beistehen können.

Und weil wir in Jesus Grund zu dieser Freude über Gott und Grund zum Feiern haben, fällt Ostern niemals aus! Es wird nur anders gefeiert!

Wenn wir für euch die liturgischen Feiern der österlichen Tage begehen, dann denken wir an euch und sind gewiss, dass auch Ihr euch in Freude mit Gott und miteinander verbindet!

Wir laden euch ein, daheim im Geiste, allein oder in der Hausgemeinschaft diese Gottesdienste mitzufeiern und wünschen euch eine segensreiche Osterzeit!

Denn auch dieses Jahr gilt: Christus ist auferstanden! Er ist wahrhaft auferstanden!

Eure Seelsorger
Pfr. Roland Högner
Kaplan P. Josef Arackal
Diakon Georg Lechleiter

Anregungen zu Hausgottesdiensten und zur Besinnung daheim

Auf der Homepage des Bistums Augsburg (www.bistum-augsburg.de) findet man kurze Hausgottesdienste, die beim Beten und Feiern zuhause helfen! Wir werden diese (für die österlichen Tage) auch in den Kirchen auslegen und auf Wunsch per Mail oder WhatsApp zusenden. Auch Vorschläge zur Segnung der Osterspeisen finden sie dabei.

Die Gottesdienste des ern. Bischofs von Augsburg Dr. Bertram Meier während der Kar- und Ostertage werden im Fernsehen und im Internet übertragen und finden zu folgenden Zeiten statt:

Palmsonntag, 5. April, 10.00 Uhr

Gründonnerstag, 9. April, 19.00 Uhr

Karfreitag, 10. April, 15.00 Uhr

Osternacht, 11. April, 21.00 Uhr

Ostersonntag, 12. April, 10.00 Uhr

Ostermontag, 13. April, 10.00 Uhr

An den anderen, hier nicht genannten Wochentagen gibt es die Gottesdienste aus dem Bischofshaus jeweils abends um 19.00 Uhr. Sie werden weiterhin bei katholisch1.tv, auf der Bistumshomepage sowie bei Facebook live übertragen. Auch auf der Facebookseite unserer Pfarreiengemeinschaft findet sich ein Link dazu.

Speisenweihe. Segen geht durch Fenster und Wände! Segen geht einmal um die Welt!

Wir segnen in den von uns gefeierten Osternächten auch Ihre Osterspeisen, egal, wo sie sich befinden. Da Segen nichts mit Magie zu tun hat, sondern Wirken Gottes ist, lässt er sich natürlich nicht durch Hindernisse abhalten.