Titel Logo
Rund um den Grüntensee
Ausgabe 15/2021
Markt Wertach
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Hunde an die Leine in Feld und Flur

Der Landkreis Oberallgäu bedankt sich gemeinsam mit dem Bayerischen Bauernverband und den Kreisjagdverbänden Oberallgäu und Kempten bei allen Hundehaltern, welche die Hinterlassenschaften ihres vierbeinigen Lieblings zuverlässig beseitigen, sowie den natürlichen Jagdtrieb ihres Hundes unter Kontrolle halten.

Alle Tierfreunde wissen, wie wichtig qualitativ hochwertiges Futter für die Gesundheit und Fitness der uns anvertrauten Tiere ist. Das ist bei Kühen nicht anders als bei Hunden. Gutes Futter zu ernten ist für unsere Bauern oft gar nicht so einfach, denn trotz aller Mühen und Anstrengungen, macht auch das Wetter häufig einen Strich durch die Rechnung. Umso wichtiger ist es, vermeidbare Beeinträchtigungen bei der Futterqualität zu vermeiden. Dazu gehört natürlich auch die Verschmutzung durch Hundekot.

Die Jäger appellieren an die Hundehalter, diese in Jagdrevieren nicht unbeaufsichtigt frei laufen zu lassen. Denn zu häufig stellt sich die Annahme „Mein Hund jagt nicht“ als Trugschluss heraus, sobald der Geruch eines Rehes oder eines Hasen die feine Hundenase erreicht und der Hundebesitzer dann fast keine Einwirkungsmöglichkeit mehr auf seinen vierbeinigen Begleiter mehr hat.

Ein gehetztes und gerissenes Wildtier ist nicht zu akzeptieren! Es stirbt so sinnlos und vermeidbar oft auch langsam und qualvoll.

Wir bitten deshalb alle Hundehalter:

Achten Sie darauf, dass Ihr Liebling sein Häufchen nicht auf „Almas Teller“ macht. Sollte es doch einmal passieren, nehmen Sie es bitte mit und entsorgen es in den dafür vorgesehenen Abfallbehältern oder daheim in der Mülltonne.

Nehmen Sie ihren Hund an die Leine, damit die Versuchung unterbunden werden kann, Wildtiere zu jagen oder gar zu reißen. Nur so vermeiden Sie unnötiges Tierleid.

Dies gilt ganz besonders in den nächsten Wochen, wo die Brut- und Setzzeiten unserer heimischen Wildtiere beginnen.

Wir vertrauen auf Ihre Umsicht und Ihre Tierliebe!

Danke