Titel Logo
Rund um den Grüntensee
Ausgabe 23/2021
Markt Wertach
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Von den Wertacher Firmlingen

GEHE MUTIG DEINEN LEBENSWEG.

MÖGE DER GLAUBE DEINE WURZEL SEIN,

DIE DIR KRAFT UND ZUVERSICHT SCHENKT.

Unter diesem Leitsatz stellen sich die Firmlinge der Pfarrei St. Ulrich in Wertach vor.

Nachdem vergangenes Jahr die Firmung coronabedingt verschoben werden musste, werden am 15. Juli 2021, 27 Jugendliche unserer Pfarrgemeinde zusammen mit weiteren 47 Jugendlichen unserer Pfarreiengemeinschaft in der Kirche St. Michael in Mittelberg gefirmt.

Selbstverständlich gab und gibt es eine Firmvorbereitung … nur dieses Mal anders als jemals zuvor!

Online wurden Impulse zu den „Sieben Gaben des Heiligen Geistes“ von Herrn Pfarrer Högner mittels Texten und Filmvorschlägen an die Firmanwärter versandt.

Auch fanden und finden Firmvorbereitungsgottesdienste für die Jugendlichen in den jeweiligen Heimatkirchen der Pfarreiengemeinschaft statt.

Da Sozialaktionen für die Jugend zu Zeiten von Corona schwierig umzusetzen waren und sind, überlegten sich die Firmeltern, wie sie ihren Kindern passend zum Thema, einen guten und sinnvollen Anstoß für ihre Firmung und ihren weiteren Lebensweg mit Gott geben könnten.

Die Idee entstand und wurde mit viel Freude und Feuereifer umgesetzt, Tännchen in Kleinstgruppen miteinander anzupflanzen, als Symbolik stehend für:

Aus einem Tännchen, was gut verwurzelt ist, entsteht ein gesunder und starker Baum. So soll der Glaube des Einzelnen auf gutem Boden stehen, damit er wachsen und gedeihen kann.

Die vielen gepflanzten Tännchen, aus welchen ein Wald entstehen wird, stehen für die Gemeinschaft der getauften und bald gefirmten Mitglieder unserer Kirche, welche sich gegenseitig Raum und Achtung lassen und trotzdem in Sturmzeiten des Lebens eng zueinander stehen.

So befindet sich jetzt am rechten Seitenaltar unserer Pfarrkirche eine große Baumwurzel, aus der sich alle Firmlinge bildlich und namentlich vorstellen.

Für Fronleichnam sammelten vergangene Woche einige Firmmädels Blüten in unserer Gemeinde, welche zu einem wunderschönen Blumenaltarbild in unserer Kirche gelegt wurden.

So lange Knien mussten sie vermutlich noch in keiner Maiandacht zuvor, doch das Endbild zu Füßen des Altars hat sie dann sehr stolz gemacht.

Möge Gott den Firmlingen Kraft und Zuversicht für ihr Leben mit ihm an ihrer Seite schenken.