Titel Logo
Rund um den Grüntensee
Ausgabe 8/2021
Markt Wertach
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Allgäuer Hilfsfonds

Die Initiatoren der Weihnachtsspendenaktion der regionalen Wirtschaft, Landrätin Indra Baier-Müller (Mitte) und ZAK-Aufsichtsratsvorsitzender Altlandrat Gebhard Kaiser (links), überreichten die Spende in Höhe von 35.760 Euro an den Schatzmeister des Allgäuer Hilfsfonds e.V., Simon Gehring.

Bericht zur Titelseite

Durch eine Gemeinschaftsaktion des Landkreises Oberallgäu, der Kliniken Kempten-Oberallgäu und des Zweckverbandes für Abfallwirtschaft (ZAK) wurden Partner und Unternehmen aufgerufen, an weihnachten statt Geschenke, für regionale Einrichtungen zu spenden. Dabei hatten die Spender mehrere Auswahlmöglichkeiten an unterschiedliche Einrichtungen. „Diese Initiative führen wir seit 12 Jahren erfolgreich durch. Ich bin dankbar, dass die neue Landrätin Indra Baier-Müller diese im Allgäu vorbildliche Initiative ebenfalls unterstützt“, so der Ideengeber Altlandrat Gebhard Kaiser.

Vor kurzem konnten die Initiatoren, Landrätin Indra Baier-Müller, ZAK-Aufsichtsratsvorsitzender Altlandrat Gebhard Kaiser, die Spende in Höhe von 35.760 Euro an den Schatzmeister des Allgäuer Hilfsfonds e.V., Simon Gehring überreichen.

„Wie wichtig diese regionale Spendenbereitschaft ist, sehe man derzeit bei den Soforthilfen bei unerwarteten Unterstützungsmaßnahmen. Ich freue mich, dass die regionale Wirtschaft sich spendenfreudig zeigt und dabei hilft, viel Einzelschicksale durch diese Spenden zu lindern“, so Landrätin Indra Baier-Müller.

Mehr als 135 Einzelfälle hat der Allgäuer Hilfsfonds allein im Jahr 2020 unterstützt. „Die Anzahl der Unterstützungen bewegt sich auf einem sehr hohen Niveau“, erklärte Schatzmeister Simon Gehring.

Einmal mehr wurde der Allgäuer Hilfsfonds e. V. – der sich seit 1998 um Menschen, die unverschuldet in Not gekommen sind – kümmert, als wichtige regionale Einrichtung hervorgehoben. „Das hat der Verein aktuell wieder unter Beweis gestellt. Dass alles ehrenamtlich erledigt wird, zeichnet den Verein im besonderen Maße aus“, so die Beteiligten.

Seit seiner Gründung im Jahr 1998 konnte der Allgäuer Hilfsfonds e. V. zahlreichen hilfsbedürftigen Menschen in der Region unbürokratisch helfen.

Der Verein unterstützt sozial Schwache im Allgäu, die unverschuldet in Not geraten sind. Dort wo die gesetzlichen Grundlagen nicht greifen, kann der AHF schnell und unbürokratisch helfen.

Dank der ehrenamtlichen Tätigkeit aller Vorstands- und Vereinsmitglieder fallen keinerlei Verwaltungskosten Gebühren an.

Kontakt unter www.allgeuer-hilfsfonds.de