Titel Logo
Amts- und Mitteilungsblatt Stadt Wolframs-Eschenbach
Ausgabe 9/2019
Aus dem Stadtrat
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Aus dem Stadtrat

Bekanntgaben

a) Neubau Kindertagesstätte Am Sportzentrum

Die Regierung von Mittelfranken teilt mit Schreiben vom 25.07.2019 ihre Zustimmung zum vorzeitigen Maßnahmenbeginn für den geplanten Neubau der Kindertagesstätte am Sportzentrum mit. Bei förderfähigen Kosten von ca. 5.306.000 € sind dies ca. 4.800.000 €.

Die Verwaltung wird zusätzlich – wie dem Gremium bereits bekannt - versuchen Fördermittel über die Bayerische Landesbodenkreditanstalt zu generieren.

b) Bericht über Wolframs-Eschenbach im „Landwirtschaftlichen Wochenblatt“

Das bayernweit erscheinende landwirtschaftliche Wochenblatt berichtet in seiner Ausgabe vom 27.07.2019 in einem ganzseitigen Artikel über Wolframs-Eschenbach als Ausflugstipp.

c) Kostenreduktion maschinen- und elektrotechnische Ausstattung Pumpstationen

Mit Posteingang 12.08.2019 teilt das Ingenieurbüro Heller eine Kostenreduktion bei der maschinen- und elektrotechnischen Ausstattung der Pumpstationen in Waizendorf und Biederbach von 218.365 € auf 181.306,15 € mit Dies entspricht einer Einsparung von ca. 37.060,00 €.

Neubau Kindertagesstätte am Sportzentrum:

a) Vorstellung Varianten aus dem Energiekonzept mit langfristiger Wirtschaftlichkeitsbetrachtung

Bereits in der Sitzung des Bauausschusses vom 18.07.2019 hat Architektin Pia Regner in einer ausführlichen Prästation die möglichen Varianten der Außenwandgestaltung im Rahmen eines Energiekonzeptes vorgestellt.

Besonderes Augenmerk wurde hierbei auf eine langfristige Wirtschaftlichkeitsbetrachtung des Gebäudes bei einem möglichst geringen Energieverbrauch gelegt. Zur Weiterführung der umfangreichen Planungsarbeiten ist jetzt eine Entscheidung für eine der verschiedenen Varianten notwendig.

Die Mitglieder des Bauausschusses haben dabei die Variante 5(porosierte Ziegel, Dämmung und Vormauerziegel im Passivhaus Standard) als die wirtschaftlichste Lösung favorisiert.

Bürgermeister Dörr übergibt hier das Wort an Frau Regner. Frau Regner präsentiert nochmals die möglichen Varianten betreffend eines Energiekonzeptes.

b) Festlegung einer Variante

Der Stadtrat beschließt zur Erstellung der Außenwände die Umsetzung der Variante 5 (analog der Präsentation), für den Neubau der Kindertagesstätte am Sportzentrum.

Kirchenverwaltung Biederbach: Wahl/Benennung eines Mitgliedes

Mit E-Mail vom 22.07.2019 teilt Stadtpfarrer Scherzer mit, dass nach der Stiftungsurkunde der Kirchengemeinde Biederbach vom 19.03.1921 ein Mitglied der dortigen Kirchenverwaltung durch den Gemeinderat zu bestimmen sei.

Die Stadt Wolframs-Eschenbach als Rechtsnachfolger der ehemaligen Gemeinde Biederbach und der Stadtrat als Exekutivorgan haben dabei die Aufgabe ein Mitglied der künftigen Kirchenverwaltung zu benennen.

Am Dienstag den 30.07.2019 hat deshalb ein Abstimmungstermin mit den bisherigen Mitgliedern der Kirchenverwaltung Biederbach Thomas Dörr, Jürgen Hausmann, Norbert Hausmann und Kirchenpfleger Johann Seitz stattgefunden. Dabei wurde von den anwesenden Biederbacher Bürgern Norbert Hausmann als vom Stadtrat zu benennendes Mitglied der sich neu konstituierenden Kirchenverwaltung Biederbach vorgeschlagen.

Bürgermeister Dörr erklärt hierzu, dass Herr Jürgen Hausmann bereits von Herrn Stadtpfarrer Scherzer als Mitglied der Kirchenverwaltung bestimmt wurde. Herr Norbert Hausmann wäre mit einer Benennung einverstanden.

Der Stadtrat benennt Herrn Norbert Hausmann als weiteres Mitglied der Kirchenverwaltung von Biederbach.

Schlussrechnung Abwasserdruckleitung Waizendorf und Biederbach: Genehmigung der Mehrkosten

Mit Posteingang 26.07.2019 wurden über das Ingenieurbüro Heller die geprüften Schlussrechnungen für die Erstellung der Abwasserdruckleitungen der ausführenden Firma Moezer im Rahmen der Kanalbauarbeiten in den Ortsteilen Waizendorf und Biederbach übersandt. Hier werden jetzt gegenüber der ursprünglichen Vergabesummen von 494.392,66 € ca. 60.000,00€ mehr abgerechnet. Der Vorsitzende übergibt das Wort an Herrn Heller.

Ingenieur Heller erläutert die im Bauverlauf entstandenen Mehrkosten im Detail.

Der Stadtrat nimmt die im Verlauf der Erstellung der Abwasserdruckleitungen für die Ortsteile Waizendorf und Biederbach begründeten Mehrkosten in Höhe von ca. 60.000 € / brutto zur Kenntnis und genehmigt diese.

Sanierungsbebauungsplan „Untere Vorstadt“

a) Bürgerbeteiligung nach § 3 Abs. 1 BauGB – Behandlung Stellungnahmen

Bürgermeister Dörr teilt mit, dass dieser Tagesordnungspunkt entfällt, da die Stellungnahmen der öffentlichen Träger zu kurzfristig eingegangen sind und eine entsprechende Behandlung in der Kürze der Zeit nicht möglich war.

b) Beteiligung Träger öffentlicher Belange nach § 4 Abs. 1 BauGB – Behandlung Stellungnahmen

Bürgermeister Dörr teilt mit, dass dieser Tagesordnungspunkt entfällt, da die Stellungnahmen der öffentlichen Träger zu kurzfristig eingegangen sind und eine entsprechende Behandlung in der Kürze der Zeit nicht möglich war.

c) Billigungs- und Auslegungsbeschluss für die öffentliche Auslegung gem. § 3 Abs. 2 und § 4 Abs. 2 BauGB

Bürgermeister Dörr teilt mit, dass dieser Tagesordnungspunkt entfällt, da die Stellungnahmen der öffentlichen Träger zu kurzfristig eingegangen sind und eine entsprechende Behandlung in der Kürze der Zeit nicht möglich war.

Bauanträge:

a) Neubau eines Einfamilienwohnhauses

Bereits in der Stadtratssitzung vom 06.06.2019 hat der Stadtrat der Bauvoranfrage zum Teilabbruch/Umbau und Neubau der ehemaligen Werkstatt zu einem Wohnhaus mit Doppelgarage mit den entsprechenden Abweichungen vom gültigen Bebauungsplan zugestimmt.

Bürgermeister Dörr erklärt, dass inzwischen die Unterlagen für den Bauantrag mit folgenden Abweichungen von den Festsetzungen des gültigen Bebauungsplanes für das Gebiet an der Lichtenauer Straße eingereicht wurden.

1. Dachneigung 35° – 28°

hier Flachdach

2. Dachfarbe rot

hier nicht vorhanden

3. Firstrichtung

hier nicht möglich

Stadtrat Sichert erkundigt sich, ob die entsprechenden Nachbarunterschriften vorliegen.

Bürgermeister Dörr erklärt hierauf dass alle Angrenzer unterschrieben haben. Die Stadt würde – je nach Beschluss – die Unterschrift noch leisten.

Der Stadtrat stimmt dem Bauantrag Nummer 17 zum Abbruch eines Teilbereiches der bestehenden Werkstatt und zum Neubau eines Einfamilienwohnhauses mit Doppelgarage am Lachweg 4 und den damit notwendigen Befreiungen von den Festsetzungen des gültigen Bebauungsplanes Lichtenauer Straße zu.

b) Kurzfristige Bauanträge

keine

Anfragen

Stadtrat Sichert erkundigt sich, ob zwischenzeitlich ein neues Geschwindigkeitsmessgerät gekauft wurde. Bürgermeister Dörr teilt dem Gremium mit, dass Stadtbaumeister Simon bis einschließlich 16.08.2019 in seinem Jahresurlaub befindlich ist. Anschließend wird sich um die Beschaffung eines Gerätes gekümmert werden.