Titel Logo
Weißenhorner Stadtanzeiger
Ausgabe 47/2019
Kirchliche Nachrichten
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Verein Hilfe zur Selbsthilfe Munyu/Kenia e.V.

Peter Syanda

in Zusammenarbeit mit der katholischen und der Evangelisch-Luth. Kirchengemeinde Weißenhorn

Kenianischer Schulleiter aus Munyu zu Besuch in Weißenhorn

Wir laden Sie zu einem ökumenischen Abend ein. Peter Syanda und Moses Muchiri berichten über ihre Arbeit und zeigen Bilder aus Munyu. Der Vortrag wird übersetzt.

Termin: Donnerstag, 28. November um 19:30 Uhr

Ort: Augustana - evangelisches Gemeindezentrum,

Schubertstr. 20, 89264 Weißenhorn

Peter Syanda leitet die Maria Magdalena Special School, eine Schule für Kinder mit Behinderungen. 120 Kinder vom Kindergarten bis zur Berufsausbildung leben und lernen in der Einrichtung. In Kenia werden viele Menschen mit Behinderung weggesperrt und können nicht am normalen Leben teilnehmen. In der Schule lernen die Kinder für sich selbst zu sorgen. Einige Eltern können das Schulgeld nicht aufbringen. Seit 2008 unterstützt deshalb der Verein Hilfe zur Selbsthilfe Munyu e.V. die Schule.

Peter Syanda und Moses Muchiri informieren sich darüber, wie in Deutschland mit Menschen mit Behinderungen gearbeitet wird. Geplant sind Besuche bei verschiedenen Einrichtungen im Allgäu und im Ulmer und Neu-Ulmer Raum, z.B. in der Lindenhofschule in Senden und in den Werkstätten der Lebenshilfe.

Der Schulleiter ist auch für ein Projekt zuständig, das seit 2014 aufgebaut wird: Die Maria Magdalena Sheltered Workshops - Werkstätten für Menschen mit Behinderung. Hier leben über 40 Erwachsene. Sie arbeiten in unterschiedlichen Workshops wie in der Landwirtschaft, im Gartenbau, in der Holz- oder Metallwerkstatt, sie produzieren Lüftersteine und Schmuck oder arbeiten in einem kleinen Café.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Margit Döring,
2. Vorsitzende des Vereins Hilfe zur Selbsthilfe Munyu/Kenia e.V.

Info: www.munyu.de