Titel Logo
Erbach-Michelstadt aktuell
Ausgabe 46/2019
Ank./Ber. A-Priorität
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Handballspielgemeinschaft Erbach/Dorf-Erbach

Der "Bromischer " Tobias Weidmann kann einen weiteren erfolgreichen Torwurf des Erbachers Philip Schneller nicht verhindern.

Die erfolgreiche E-Jugend mit den Trainerinnen Nicole Ihrig (links) und Kristina Lust (rechts)

Großer Handballtag in Michelstadt

8 Mannschaften - 4 Spiele – 3 Siege und Spannung bis in die letzten Sekunden dieses Handballtages der HSG Erbach Dorf-Erbach in der Campushalle in Michelstadt.

Dieses Mal war nicht die Unbespielbarkeit der heimischen Sporthalle die Ursache dafür, nach Michelstadt zu wechseln, sondern die Absicht der HSG, allen erwartenden Zuschauern zum Derby gegen die MSG Odenwald bequeme Sitzplätze zur Verfügung stellen zu können.

Vor diesem Highlight boten sich den Zuschauern drei weitere Spiele. Den Tag eröffnete unsere D-Jugend, die sich mit 27:37 gegen Bachgau geschlagen geben musste. Unsere ZWEITE behielt die Oberhand im Spiel gegen die HSG Aschafftal III mit 34:32. Auch die B-Jugend gewann gegen die JSG Odenwald II mit 39:36. In dem mit Spannung erwarteten Derby gegen die MSG Odenwald konnte Erbach zwei wichtige Punkte mitnehmen (30:28)

MÄNNER I:

Derbysieg für die HSG.

HSG Erbach/Dorf-Erbach - MSG Odenwald 30:28 (15:12)

Die Vorzeichen für die Erbacher standen ungünstig:

Philip Schneller musste vor dem Spiel noch getaped werden damit er spielen konnte. Bei dem Top Scorer der HSG, Michael Schneller, war klar, dass er nur zum 7 m Werfen ins Spiel eingreifen konnte und sonst das Spiel von der Bank aus miterleben musste. Torwart Martin Klick fiel ebenfalls aus, dafür hatte Erbach Andreas Gaubatz reaktiviert.

Im Tor fing aber Tim Anthes an, der seine Sache sehr gut machte und sofort im Spiel war. Er trug dazu bei, dass die HSG furios loslegte und mit 4:0 in Führung ging . Der Angriff agierte schwungvoll und die Abwehr kämpfte aufopferungsvoll. Dies hielt die ganze Halbzeit an so dass die HSG mit drei Toren Vorsprung in die Halbzeit ging.

Auch die zweite Halbzeit lief ähnlich weiter. In der 39. Minute schied dann leider Maxi Zimmermann verletzt aus, der. bis dahin das Angriffsspiel der HSG vorbildlich lenkte. Immer wieder musste die HSG in Unterzahl agieren. Insgesamt 24 Minuten! Aber der Kampfgeist war weiterhin hervorragend. Dennoch schien das Spiel beim 26:26 zu kippen. Aber auch aus dieser Situation kämpfte sich das Team wieder heraus und entschied das Spiel letztendlich verdient für sich.

An diesen Kampfgeist gilt es in den nächsten Spielen anzuknüpfen.

Es spielten: im Tor Tim Anthes und Andy Gaubatz, Philip Schneller (8), Daniel Ulrich (7), Michael Schneller (3), Kevin Merkel (3), Rasmus Streng (3), Samuel Rohr (3), Maximilian Zimmermann (3), Patrick Beck (1), Sebastian Brack, Tom Hartmann, André Krüger und Julian Volk

D-Jugend gewinnt auswärts gegen den Tabellenführer

Am Sonntag stand unsere E-Jugend auswärts dem bisher ungeschlagenen Tabellenführer Kahl/Kleinostheim gegenüber und gewann 18:12. Damit ist die E-Jugend im dritten Spiel bisher ungeschlagen und steht mit 6:0 Punkten auf dem ersten Tabellenplatz der Gruppe 1!