Titel Logo
Staudenbote. Amtliches Mitteilungsblatt
Ausgabe 11/2021
Fischach
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Fischachs Blühwiesen werden fit gemacht für die Ansaat

Auf den vom Obst- und Gartenbauverein betreuten, gemeindlichen Blühwiesen hatten wir aus Gründen des Artenschutzes auf das Abmähen im Herbst verzichtet. Nun haben wir die Blühwiesen für die Ansaat vorbereitet. Anders als bei der Herbstmaht mussten wir zunächst die trockenen Überreste der Pflanzen mit Rechen abziehen und danach noch stehen gebliebene Pflanzen- und Grasreste mit der Motorsense abmähen. Die Entfernung der Pflanzenreste im zeitigen Frühjahr ist nach unserer Erfahrung deutlich weniger anstrengend als die Herbstmaht. Es sollte nur trockenes Wetter für die Maßnahme ausgewählt werden. Zu unserer Freude sind einige Pflanzen aus dem Vorjahr, wie Bartnelken und wilde Malven gut über den Winter gekommen.

Für die private Anlage von Blühwiesen können wir den Verzicht auf die Herbstmaht und stattdessen die Entfernung der trockenen Pflanzenreste im Folgejahr nur empfehlen. Allerdings gehört eine Portion Mut zu Unordnung im Garten dazu.

Um weiterhin der Pflege der Blühwiesen und unseren anderen Vereinsaufgaben im Dienste des Naturschutzes nachzukommen, brauchen unsere Aktiven immer Verstärkung. Vor allem suchen wir noch Interessierte, die ehrenamtlich unseren Gartenpfleger und Baumwart unterstützen wollen. Dieter Mühl verspricht eine gründliche Einarbeitung in das Thema Obstbaumpflege und Obstbaumschnitt, so dass man von seinem reichen Erfahrungsschatz auch im eigenen Garten profitieren kann.

Bei Interesse bitte Mail an info@ogv-fischach.de oder telefonische Anfrage unter 08204 9605661. (gro)