Titel Logo
Staudenbote. Amtliches Mitteilungsblatt
Ausgabe 30/2019
Gemeinsamer Teil
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

„Sichere Schwimmer“ auch in Fischach

(hintere Reihe von links) Doris Lippmann, Felix (beide DLRG), Rosemarie Schenk (AOK), Fischachs Rektorin Elisabeth Kick und Schwimmtrainerin Annett Wünsch wissen, dass „Sichere Schwimmer“ das kühle Nass genießen können.

Ein Naturfreibad allein macht noch keine sicheren Schwimmer und so sieht sich auch die Grundschule Fischach-Langenneufnach in der Verantwortung die Schwimmfähigkeit ihrer Kinder zu fördern. Deshalb führt sie in Zusammenarbeit mit der AOK-Augsburg und der DLRG, Kreisverband Augsburg seit dem vergangenen Schuljahr einen „besonderen Schwimmunterricht“ durch, der auf die individuellen Bedürfnisse der Kinder eingeht. Als „spezielle Schwimmtrainerin“ arbeitet Annett Wünsch an der Schule, denn durch sie „können die Kinder besser gefördert werden“, betont Doris Lippmann (Referentin DLRG und Schule, Kreisverband Augsburg). Rosemarie Schenk, Pressereferentin der AOK-Direktion Augsburg erklärt, es müsse sich ändern, dass 70 Prozent der bayerischen Kinder nicht sicher schwimmen könnten und daher gefährdet seien zu ertrinken. Am Ende des Trainings steht der Erwerb des „Piraten“ oder sogar des Jugendschwimmabzeichens Bronze. So können die Eltern ihre Kinder mit gutem Gefühl im Naturfreibad die Ferientag genießen lassen.