Titel Logo
Staudenbote. Amtliches Mitteilungsblatt
Ausgabe 39/2019
Gemeinsamer Teil
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Die IG Streuobstwiese Stauden e.V. sammelt wieder Äpfel und Birnen zur Herstellung des Staudenapfelsafts

– dieses Jahr voraussichtlich nur 2 Termine am 05. und 19. Oktober 2019!

Wir freuen uns, wieder zusammen mit Ihnen Obst aus den Stauden einzusammeln, um den leckeren Apfelsaft, bzw. die Mischsäfte aus einheimischem Obst, den Staudensaft, herstellen zu können. In diesem Jahr hat es nur wenig Obst bei den frühen Sorten gegeben, deshalb sammeln wir nur im Oktober die späten Sorten. Machen Sie mit!

  • Das Obst sollte möglichst am gleichen Tag geerntet werden

  • Faules Obst gehört selbstverständlich nicht in die Säcke – es wird nur einwandfreies Obst angenommen!
  • Das Obst oder die Bäume dürfen nicht gespritzt sein.

Die Abgabe der Obstmengen wird direkt vor Ort vergütet und ausbezahlt.

Vergütung Äpfel:

13 € /100 kg für Nichtvereinsmitglieder

16 € /100 kg für Vereinsmitglieder der IG Streuobstwiese Stauden e.V.

Vergütung Birnen:

14 € /100 kg für Nichtvereinsmitglieder

17 € /100 kg für Vereinsmitglieder

Anlieferung Samstag, den 05. Oktober 2019 Sammlung in Fischach und Aletshofen (nicht in Konradshofen, wegen Verkehrsbehinderungen beim Bergrennen Mickhausen)

von 13 – 15 Uhr in Fischach auf dem Festplatz bei der Feuerwehr

von 15 – 17 Uhr in Aletshofen (Haus Nr. 2) bei Christian Müller Ortseingang von Süden kommend, 1. Hof links

Anlieferung Samstag, den 19. Oktober 2019 auch in Fischach, Konradshofen und Aletshofen

von 13 – 15 Uhr in Fischach auf dem Festplatz bei der Feuerwehr

von 14 – 16 Uhr in Konradshofen (Angerweg 7) bei Familie Gattinger

von 15 – 17 Uhr in Aletshofen (Haus Nr. 2) bei Christian Müller Ortseingang von Süden kommend, 1. Hof links

Anlieferung in Säcken (nicht zu groß, wegen des Gewichts), Äpfel und Birnen getrennt!

Das Obst wird kontrolliert (Fäulnis, Schimmel etc.), nur einwandfreie Ware wird angenommen!

Wir bitten alle „Sammler“ spätestens 20 Minuten vor Ende der jeweiligen Sammlung vor Ort zu sein. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Mit diesem Projekt, das im Rahmen der Regionalentwicklung Stauden läuft, wird der Erhalt und die Neuanpflanzung von Streuobstwiesen in der Region Stauden unterstützt!

Mit Ihrem Einsatz – Saft kaufen oder Obst sammeln - helfen Sie mit, dass ein gesundes, regionales und dazu noch sehr schmackhaftes Lebensmittel zur Verfügung gestellt werden kann und Sie leisten einen aktiven Beitrag zum Schutz der Streuobstwiesen in der Region und damit aktiven Naturschutz!

Irina Ehlert