Titel Logo
Auerbacher Stadtanzeiger
Ausgabe 2/2021
Wirtschafts-News
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Verkehrsverbund Vogtland (VVV) erweitert Carsharing-Angebot in Auerbach/ Vogtl. Probebetrieb vorerst für sechs Monate geplant

Mit Beginn des neuen Jahres hat der Verkehrsverbund Vogtland eines der beiden E-Fahrzeuge, die er in Kooperation mit dem mitteldeutschen Anbieter teilAuto als Carsharing-Fahrzeuge zur Verfügung stellt, für die „Rund-um-die-Uhr-Nutzung“ freigegeben.

Damit ist das Carsharing-Angebot in der Drei-Türme-Stadt, das bereits seit 2018 besteht, deutlich attraktiver geworden. Bisher konnten angemeldete Carsharing-Nutzer*innen die Autos ausschließlich übers Wochenende buchen. Unter der Woche waren sie als Dienstfahrzeuge für den Verkehrsverbund geblockt. Für Externe war die Möglichkeit des Autoteilens in Auerbach nur wenig interessant und kaum nutzbar und das Angebot unter der Bevölkerung entsprechend unbekannt und ungenutzt.

Auf Anregung des Vereins Verkehrswende in Kleinen Städten e. V., der zurzeit ein Projekt zur Förderung von Radverkehr und Carsharing in Auerbach durchführt, hat sich der Verkehrsverbund entschieden, den Renault-E-Kangoo Maxi zunächst für eine Probezeit von sechs Monaten freizugeben. Mit der Testphase soll herausgefunden werden, ob die gleichberechtigte Nutzung unter der Woche durch den VVV und andere Carsharing-Nutzer*innen zu zeitlichen Konflikten führt oder nicht. Ausführliche Informationen zu den Vorteilen und zur Funktionsweise des Autoteilens gibt es auf der Seite des Bundesverbandes Carsharing https://carsharing.de/. Wer das Carsharing-Angebot nutzen und sich anmelden möchte, wendet sich an https://www.teilauto.net/.