Titel Logo
Auerbacher Stadtanzeiger
Ausgabe 4/2020
Aktuelles aus dem Rathaus
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

„Gebrüder-Grimm-Grundschule mit neuem Digital-System“

Auerbachs Grundschule „Gebrüder Grimm“ geht einen weiteren Schritt zum „Lernen in der digitalen Welt“. In den letzten Wochen wurde an der Schule ein modernes WLAN-Netz installiert. „Damit ist die Basis für ein zukunftssicheres technisches System geschaffen, von dem sowohl Schüler als auch Lehrer profitieren werden“, betont Auerbachs Schulamtsleiter Knut Kirsten.

Ermöglicht wurde der digitale Ausbau an der Grundschule durch den vom Bund und Land aufgelegten „Digital-Pakt-Schule“. Innerhalb dieses Projektes erhielt Auerbach als eine der ersten Städte in Sachsen bereits einen Fördermittelzuschlag in Höhe von 1,04 Millionen Euro, der unter anderem auch den Digital-Ausbau an der Gebrüder-Grimm-Grundschule ermöglicht.

Zwei getrennte WLAN-Netze mit insgesamt sechs Access-Points (drahtlose Zugangspunkte) stehen ab sofort den Lehrern und Schülern der Grimm-Grundschule zur Verfügung. „Auch Besucher können sich darüber ins Internet einloggen, benötigen dazu aber ein Ticket“, so Nico Spitzner von der Auerbacher Firma R&C, die das rund 3.500 Euro teure System einbaute. Der IT-Fachmann erklärt, dass die neue Technik selbstverständlich für den kommenden Breitbandausbau ausgelegt ist und zukünftig auch den neuen Hort über alle Etagen digital versorgen wird.

In diesem läuft zur Zeit der Innenausbau. Die Eröffnung des Neubaus ist für den kommenden Sommer geplant. „Sowohl der rund 1,1 Millionen teure Hort-Anbau als auch das Digital-System sind gute Investitionen für unsere familienfreundliche Stadt“, so das Fazit von Auerbachs Schulamtsleiter. (Foto: Hartwig)