Titel Logo
Pließnitzkurier | Amtsblatt und Informationen der Stadt Bernstadt a. d. Eigen
Ausgabe 1/2021
Informationen
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinden zwischen Rotstein und Knorrberg

www.kirche-bernstadt.de / www.kirche-kemnitz-sohland.de

Jesus Christus spricht:

„Seid barmherzig wie auch euer Vater barmherzig ist!“ – Lukas 6, 36

Liebe Kirchgemeindemitglieder – zwischen Kittlitz und Großhennersdorf, zwischen Obercunnersdorf und Schönau-Berzdorf,

seit Anfang des Jahres gehören wir zusammen. Verbunden nicht allein als Schwestern und Brüder im Glauben an Jesus Christus, mit Wohnort im gleichen Kirchenbezirk, sondern nun auch als Mitglieder im Ev.-Luth. Kirchgemeindebund Löbauer Region (s.u.).

In diesem Kirchgemeindebund sind 11 bisher selbstständige Kirchgemeinden zu einem Bund zusammengeschlossen, der insgesamt 21 Kirchen zwischen all den oben genannten Orten einschließt. Dabei soll einerseits die Selbstständigkeit der Gemeinden weitgehend erhalten, andererseits die Zusammenarbeit zwischen ihnen intensiver und ihre Verwaltung effizienter gestaltet werden.

Es ist ein Zusammenschluss, der sich natürlich nicht als Gewinn verkaufen lässt. Vielmehr spiegelt sich darin wider, dass wir als Kirchgemeinden kleiner werden und dadurch auch weniger Personal und weniger Finanzmittel zur Verfügung haben. Das ist durchaus eine Belastung für unsere Arbeit und die Stimmung.

Auf der Habenseite bleibt aber stehen, dass wir in unseren Kirchgemeinden weiterhin viele gute und motivierte MitarbeiterInnen haben. Dass sich vor Ort immer wieder und weiter Menschen bereitfinden, um gern und zuverlässig Verantwortung zu übernehmen. Und vor allem, dass wir Menschen auch hier in der Oberlausitz – in dieser Zeit vielleicht mehr denn je – den Zuspruch der Nähe und Barmherzigkeit Gottes brauchen. Das ist und das bleibt Inhalt, Aufgabe und Ziel all unseres Tuns. Das ist in allem Auf und Ab die Existenzberechtigung unserer Kirche.

Durch die Bildung unseres Kirchgemeindebundes wird sich allerdings ganz praktisch manches ändern: Das zentrale Pfarramt für unseren Kirchgemeindebund befindet sich in Löbau, Johannisplatz 1/3, gleich neben der Nikolaikirche. Zukünftig wird immer öfter Post an Sie auch von dort kommen. Mindestens in diesem Jahr sind die Pfarrämter und Friedhofsverwaltungen in den einzelnen Orten aber weiterhin besetzt. Auch wir Pfarrer und Pfarrerinnen werden zukünftig mehr und mehr in größeren Bereichen für unsere Region verantwortlich sein und weniger als Pfarrer für genau ein oder zwei Gemeinden.

Dieser Umstellungsprozess bringt gerade jetzt in den Anfangsmonaten sicher Unklarheiten und Schwierigkeiten mit sich. Und es wird sich leider nicht vermeiden lassen, dass Fehler passieren, dass eine Information irgendwo versandet, dass ein Anliegen unerledigt oder gar unbeantwortet bleibt. Ich möchte Sie jetzt schon im Namen aller Mitarbeitenden um Geduld und Verständnis bitten. Und Ihnen zugleich schreiben, dass wir mit großem Einsatz, Beharrlichkeit und immer wieder auch mit einer großen Portion Gottvertrauen und Fröhlichkeit für Sie da sind und sein werden. Die Jahreslosung für dieses neue Jahr weist uns eine gute und hilfreiche Richtung in allem, was sich ändert wie auch in allem, was gleichbleibt: Seid barmherzig wie auch euer Vater (im Himmel) barmherzig ist! Wenn das Grundlage unseres Glaubens und Tuns bleibt, dann ist mir nicht bange vor den kommenden Veränderungen.

Mit dieser barmherzigen Perspektive auf das neue Jahr grüßt Sie herzlich im Namen der Mitarbeitenden unseres Kirchgemeindebundes

Pfr. Thomas Markert, Kemnitz,

Pfarramtsleiter im Ev.-Luth-Kirchgemeindebund Löbauer Region

Gottesdienste und Andachten im Februar

Sonntag, 07. Februar – SEXAGESIMAE (2. Sonntag vor der Passionszeit)

Dittersbach, 9.00 Uhr

Predigtgottesdienst (J. Hahn)

Kemnitz, 10.30 Uhr

Predigtgottesdienst (J. Hahn)

Sonntag, 14. Februar – ESTOMIHI („Sei mir ein starker Fels“)

Schönau-B., 9.00 Uhr

Predigtgottesdienst (J. Hahn)

Bernstadt, 10.30 Uhr

Predigtgottesdienst (J. Hahn)

Sohland, 18.00 Uhr

Gottesdienst zum Valentinstag (s.u. Gemeindespektrum)

Sonntag, 21. Februar – INVOKAVIT (1. Sonntag der Passionszeit)

Dittersbach, 9.00 Uhr

Predigtgottesdienst (S. Hickmann)

Kemnitz, 10.30 Uhr

Predigtgottesdienst (Th. Markert)

Sonntag, 28. Februar - REMINISCERE (2. Sonntag der Passionszeit)

Bernstadt, 9.00 Uhr

Predigtgottesdienst (D. Markert)

Sohland, 9.00 Uhr

Predigtgottesdienst (J. Hahn)

Schönau-B., 10.30 Uhr

Predigtgottesdienst (J. Hahn)

Gemeindekreise

Für Kinder/Christenlehre (Klasse 1 – 6)

Start in allen Gruppen Corona-bedingt nach Absprache!!

Kemnitz: Christenlehre Klasse 1 – 6; montags, 15.30 – 16.30 Uhr.

Sohland a.R.: Christenlehre Klasse 1 – 6; montags, 17.00 – 18.00 Uhr.

Schönau-Berzdorf: Christenlehre 14-täglich donnerstags, 16.00 – 17.00 Uhr; evtl. am 25.2.

Dittersbach, Christenlehre, Klasse 1 – 6; dienstags, 16.00 – 17.00 Uhr.

Bernstadt: Christenlehre immer freitags; Gruppe 1: 15.00 – 15.45 Uhr; Gruppe 2: 15.45 – 16.30 Uhr.

Kontakt zu den Verantwortlichen:

Bereich Eigen: Elke Schmorrde: 035873 33633;

Bereich Kemnitz-Sohland: Doreen Heinrich 035875 240124

Chöre

Unsere Chorproben finden im Februar noch nicht statt. Sollte die Lage Zusammenkünfte aber wieder zulassen, wird das an alle SängerInnen kommuniziert. (I. Isterheld/J. Hahn)

Kurrende Kemnitz

Im Februar finden noch keine Kurrendeproben statt; weitere Infos: www.kurren.de oder Familie Tasche: 035874 22318

Konfirmanden

Klasse 7: Start evtl. nach den Winterferien bzw. Ende Februar

Klasse 8: evtl. KonfiSamstag am 13. Februar, 9 – 12 Uhr im Pfarrhaus Bischdorf (gesonderte Informationen beachten!!)

Gesprächskreise

Im Februar finden noch keine Gesprächs- und Frauenkreise statt!

Gemeindespektrum

Kinderbibeltage

Die für den 10. – 12. Februar in Sohland geplanten Kinderbibeltage können Corona-bedingt und wegen der veränderten Ferienzeiten leider in der bisher geplanten Weise nicht stattfinden.

Derzeit überlegen wir intensiv, ob es eine Online- bzw. mediengestützte Form geben kann, um so in der neuen Ferienwoche dennoch ein Angebot für die Kinder zu haben. Bitte beachtet dazu vor allem die direkte Information durch unsere Gemeindepädagoginnen (Kontakt siehe oben). (Th. Markert)

Valentinstag-Gottesdienst am 14. Februar in Sohland

Der Heilige Valentin von Terni gilt als Patron der Jugend, der Reisenden, der Imker und für eine gute Heirat. Gerade der letztgenannte Grund führte zu dem Brauchtum, sich am Valentinstag anonyme Liebesbriefe zu schreiben (England), Freundschaftsmahle zu feiern (in den Hansestädten) oder den „Vielliebchensalat“ (Feldsalat) zu stechen. Ich nehme daher gern den Valentinstag mit hinein in das Thema dieses Gottesdienstes am 14.02., 18.00 Uhr – und es wird Zeit sein, auf die Zeichen der Liebe und Zuneigung zu hören – ob jung oder alt, noch gar nicht so richtig oder schon gaaaanz lange zusammen… Alle sind herzlich willkommen! (D. Markert)

Vorausblick: Besuchskreise auf dem Eigen

Wir treffen uns erst wieder im März, wenn die Lage hoffentlich entspannter ist. Bernstadt trifft sich am 5. März, 16.00 Uhr im Pfarrhaus, Schönau-Dittersbach am 12. März, 16.00 Uhr im Gemeinderaum Schönau. (J. Hahn)

Urlaub und Ortsabwesenheit im Februar

Ehepaar Markert hat Urlaub vom 08. - 12. Februar; außerdem Pfrn. Dorothee Markert vom 15. - 26. Februar.

Vertretung in dringenden Fällen: Pfr. Hahn (035874 20809) bzw. ab dem 15.02. auch Pfr. Thomas Markert (22767)

Turmsanierung Kirche Bernstadt

Wir bedanken uns bei den Spendern der vergangenen Wochen: Karl Sprenger, Edeltraud und Gerhard Riedel, Bernd Prokop, Peggy und Andreas Sommer, Siegrid Heinze, Klaus-Dieter Langner, Tassilo Schulze, Heidemarie und Walter Eifler, Dietmar Kretschmer, Wolfgang Hensel, Familie Puell, Kerstin und Erwin Garbe, Yvonne Ulbrich, Autohaus Tzschupke, Gunter Lange, Ines Leckelt, Christian Haschke, Kollekte aus der offenen Kirche am Heilig Abend.

Der aktuelle Spendenstand liegt bei 5.145,27 €. Ihre Spende erreicht uns unter der Kontonummer DE88 8505 0100 3000 0434 29 (Inhaber: Kirchgemeinde Bernstadt, Zweck: Außensanierung Kirche). Auf Wunsch stellen wir auch Spendenbescheinigungen aus. (J. Hahn)

Der Ev.-Luth. Kirchgemeindebund Löbauer Region kurz vorgestellt

Seit dem 02.01.2021 gibt es den Ev.-Luth. Kirchgemeindebund Löbauer Region, wie eingangs schon beschrieben. Zu diesem Bund haben sich elf Kirchgemeinden zusammengeschlossen.

Da ein Kirchgemeindebund nur maximal acht Gemeinden verbinden kann, war zuvor noch u. a. die Gemeindevereinigung zwischen Sohland und Kemnitz sowie zwischen Bernstadt und Schönau-Dittersbach nötig.

Die Kirchgemeinden in diesem Bund bleiben weiter als selbstständige Kirchgemeinden bestehen.

Die acht „verbündeten“ Kirchgemeinden (KG) sind: KG Kittlitz-Nostitz, KG Löbau, KG Bischdorf-Herwigsdorf, KG Kemnitz-Sohland, KG Auf dem Eigen (=Bernstadt, Schönau und Dittersbach), KG Großhennersdorf-Rennersdorf-Ruppersdorf, KG Berthelsdorf-Strahwalde und die KG Obercunnersdorf.

Als Pfarrer sind für diese Gemeinden verantwortlich: Elisabeth Süßmitt (Kittlitz), Daniel Mögel (Löbau), Friedemann Bublitz (Bischdorf), Dorothee und Thomas Markert (Kemnitz), Jonathan Hahn (Bernstadt) und Peter Pertzsch (Großschweidnitz); zwei Pfarrstellen können derzeit aufgrund fehlenden Nachwuchses nicht besetzt werden.

Der Kirchgemeindebund als Ganzes wird durch den Verbundvorstand, in den jede Kirchgemeinde ein bis zwei Delegierte entsendet, vertreten und geleitet.

Die zentrale Verwaltung befindet sich im Pfarramt in Löbau. Aktuell bereiten wir gerade die Ausschreibung zur Besetzung der verwaltungsleitenden Stelle für dieses Pfarramt vor.

Zum (kommissarischen) Pfarramtsleiter hat das Landeskirchenamt Pfr. Thomas Markert bestimmt.

Aufgabe des Kirchgemeindebundes ist es, sowohl die kirchliche Verwaltung als auch das Gemeindeleben vor Ort so zu organisieren, dass auch bei zukünftig rückläufigen Gemeindemitgliederzahlen unsere Region für die nächsten 20 bis 30 Jahre eine Planungs- und Gestaltungsicherheit erhält.

Bitte beachten Sie in den kommenden Monaten weitere Informationen hier im Pließnitzkurier oder auch per Post. (Th.Markert)

Freude & Leid

Alfred Zimmer, geboren am 9. Mai 1935 in Altlöbau, heimgerufen am 4. Dezember 2020 im Klinikum Görlitz, wurde am 17. Dezember auf dem Sohländer Friedhof christlich bestattet (Matthäus 28,20b).

Margot Noack, geboren am 6. Mai 1930 in Kunnersdorf, heimgegangen am 15. Dezember 2020 in Bernstadt, wurde am 23. Dezember auf dem Friedhof Bernstadt christlich bestattet (Psalm 103,1+2).

Meta Hatscher, geb. Helfer, geboren am 28. Juni 1927 in Esdorf/Schlesien, heimgegangen am 11. Dezember 2020 in Bernstadt, wurde am 29. Dezember auf dem Friedhof Bernstadt christlich bestattet.

Johannes Heinrich, geboren am 25. April 1935 in Kemnitz, heimgerufen am 18. Dezember 2020 in Kemnitz, wurde am 14. Januar 2021 in Kemnitz christlich beigesetzt (1. Mose 8, 22).

Öffnungs- und Sprechzeiten

Ab 2021 sind unsere Kirchgemeinden im Ev.-Luth. Kirchgemeindebund Löbauer Region mit weiteren Kirchgemeinden zusammengeschlossen. Dies bringt zukünftig vor allem Veränderungen für die Kirchgemeindeverwaltung, z. T. auch für die Friedhofsverwaltung, mit sich.

Viele Aufgaben, die bisher in den einzelnen Pfarrämtern vor Ort ausgeführt wurden, werden im Lauf des Jahres Stück für Stück auf das gemeinsame Pfarramt in Löbau übergehen:

Pfarramt des Kirchgemeindebundes in Löbau, Johannisplatz 1/3, 02708 Löbau, Tel: 03585 47040, kgb.loebauer-region@evlks.de.

Öffnungszeiten (derzeit noch eingeschränkt): dienstags von 9.00 – 12.00 und 14.00 – 16.00 Uhr, und donnerstags von 9.00 – 12.00 und von 14.00 – 18.00 Uhr.

Pfarramtskanzlei Bernstadt: Sprechzeit Di., 13:00 – 16:00 Uhr (Fr. K. Seidel), Tel. 035874 20809; Fax. ...-229527; kg.bernstadt@evlks.de // Pfr. J. Hahn: 035874 20809 oder jonathan.hahn@evlks.de

(Montag Ruhetag).

Friedhofsverwaltung Kemnitz: Sprechzeit Mi., 14:00 – 16:00 Uhr (Pfr. Th. Markert), Tel. 035874 26865; Fax: ...-22763; telefonische Vereinbarungen: 035874 22767 oder t.markert@evlks.de; oder einfach mal vorbeikommen

Pfarramt Schönau-Berzdorf Sprechzeit Mi.: 16:30 – 18:00 Uhr (Fr. B. Weickelt), Tel. 035874 27484; b.weickelt@web.de, Kontakt Pfr. Hahn: 035874 20809; jonathan-hahn@evlks.de (Montag Ruhetag)

Friedhofsverwaltung Sohland: Di., 15:00 - 17:00 Uhr (Fr. K. Kasper); Tel: 035828 72637 // Pfr. Th. Markert 35874 22767 oder t.markert@evlks.de

Seelsorge für alle Fälle in NOT: Telefonseelsorge: 0800 1110111