Titel Logo
Burger Spreewald Zeitung | Amtsblatt für das Amt Burg (Spreewald)
Ausgabe 11/2019
Aktuelles
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Sprache und Brauchtum

Herbstsemester der sorischen Sprachschule

Das neue Semesterprogramm der Schule für Niedersorbische Sprache und Kultur enthält über 50 vielfältige Angebote, darunter natürlich zahlreiche Sprachkurse für Sorbisch/Wendisch und Polnisch. Ein Großteil der Kurse wird in der Sprachschule in der Sielower Str. 37 in Cottbus abgehalten. Die Lehrer fahren aber auch in die wendischen Dörfer oder Städte im Siedlungsgebiet.

Eine Neuheit in diesem Semester ist ein Kurs für Kinder aus sorbischsprechenden Familien, die sich gemeinsam treffen wollen, um spielerisch adaptiv gemeinsam ihre Sprachkenntnisse anzuwenden bzw. um sie auszubauen. Höhepunkte beim Erlernen der sorbischen/wendischen Sprache sind Exkursionen und Wanderungen, die extra für Sorbischsprechende organisiert werden. Auch gibt es wieder Konsulationen, die ausschließlich in sorbischer/wendischer Sprache durchgeführt werden.

Das Herbstsemester hat aber auch viele Vorträge zu bieten. So findet der Studientag am 15. November zum Thema “Die Spreewaldbahn – ein kulturelles und wirtschaftliches Denkmal der Region” mit verschiedenen Dozenten wie Harald Großstück oder Jürgen Türk statt. Die beliebten Studienfahrten führen nochmals mit Therodor Fontane nach Küstrin und an den Rand des Unterspreewaldes nach Glashütte und Golßen, auf der Suche nach historischen Handwerken.

Zum Tag der Ukrainischen Kultur in Zielona Góra präsentiert sich die Sprachschule mit sorbischer/wendischer Kultur und Musik.

In Stick- und Anziehkursen kann man sich der Brauchtumspflege widmen, denn in den Wintermonaten muss die Tracht wieder hergerichtet werden für den nächsten Zapust.

www.sorbische-wendische-sprachschule.de

Ute Henschel
Leiterin der Sprachschule