Titel Logo
Burger Spreewald Zeitung | Amtsblatt für das Amt Burg (Spreewald)
Ausgabe 4/2019
Titelseite
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Schüler fit machen für die Digitalisierung

Die ersten Smartdisplays ersetzen auch in der Burger Schule die klassische Schultafel. (Foto: K. Möbes)

Schulen in Briesen und Burg erhalten neue IT-Ausstattung

Im März hat der Bundesrat den Weg frei gemacht für den "DigitalPakt Schule". Damit können fünf Milliarden Euro des Bundes und mindestens weitere 500 Millionen Euro der Länder in die digitale Infrastruktur der Schulen investiert werden.

Bereits zum Jahreswechsel hatten die Grundschule "Mato Kosyk" in Briesen und die Burger Grund- und Oberschule "Mina Witkojc" im Rahmen eines Förderprogramms des brandenburgischen Bildungsminsteriums zur Verbesserung der IT- und Medienausstattung Fördermittel in Höhe von ca. 60.000 Euro erhalten. Da die Digitalisierung die Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen verändere, privat wie schulisch, müssten sie für den Umgang mit neuen Medien sensibilisiert und fit gemacht werden, sagte Bildungsministerin Britta Ernst.

Inzwischen wurden in Briesen drei Smardisplays installiert sowie ein Klassensatz Notebooks beschafft. Die Schüler*innen in Burg dürfen sich ebenfalls über drei Smartdisplays, zwei Whiteboards mit Beamer sowie zwei Klassensätze Notebooks freuen. "Das eröffnet ganz neue Perspektiven", freut sich Ute Deubach, Lehrerin für Chemie und Biologie an der Burger Oberschule.

Die Smartdisplays, die man sich wie ein überdimensionales Tablet vorstellen kann, verfügen über alle Funktionen, die auch ein PC hat und sind internetfähig. Nutzbar sind sie aber auch wie eine herkömmliche Tafel. Man kann auf ihnen (kreidefrei) schreiben und zeichnen.

Der Amtsausschuss hatte im November kurzfristig den Eigenanteil von 40 Prozent bewilligt. (pm/K. Möbes)