Titel Logo
Mitteilungsblatt der Region Delitzsch
Ausgabe 6/2020
Vereine
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

„Mittendrin“ Soziokulturelles Zentrum Delitzsch

Die kreativ umfunktionierten Stiefeln sind ein leuchtender Blickfang

Nachbarn braucht ein jeder irgendwann

„Nachbarn sind was anderes als nur Leute nebenan. Nachbarn braucht ein jeder irgendwann“ heißt es im Lied der Schauspielerin und Sängerin Johanna von Koczian.

Sie besingt ein Verhältnis, das am 29. Mai zum dritten Mal seinen Jahrestag feierte: der „Tag der Nachbarn“. Eine Initiative der Stiftung nebenan.de und des Bundesfamilienministeriums, die das nachbarschaftliche Miteinander stärken soll. Das Soziokulturelle Zentrum Delitzsch (SKZ) nahm erstmals mit einem Frühlingsfest auf dem Außengelände daran teil. Anwohner und Nachbarn waren eingeladen, den neu entstehenden „Garten der Begegnung“ zu besichtigen. Dank einer Kleinprojektförderung durch die „Cellex-Stiftung“ wird der Außenbereich umgestaltet. Es entstehen neben der Bienenweide kleine naturnahe Pflanzeninseln, Hoch- und Kräuterbeete, sowie ein Naschgarten. Unterstützt wird das SKZ durch fleißige Helfer des Vereins „Interkultur“ Delitzsch. Die Gäste waren aufgerufen, die Aktion im Sinne einer bunten Vielfalt zu unterstützen. Wer wollte, konnte bepflanzte Gummistiefel mitbringen, die den Zaun am Eingangsbereich zieren. An diesem Tag kamen auch Seniorinnen und Senioren, die ansonsten seit Jahren an den regelmäßig angebotenen thematischen Veranstaltungen teilnehmen. Mit dem nötigen Abstand waren alle froh, dass sie gemütlich bei einem Tässchen Kaffee und leckerem Kuchen wieder mal einen gemeinsamen Plausch machen konnten und langsam wieder Normalität in den Alltag einzieht. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Soziokulturellen Zentrums hatten besonders schöne Ideen und setzten an diesem Tag durch kleine Aktionen ein großes Zeichen für Gemeinschaft, Solidarität und Hilfsbereitschaft.

Text und Fotos: Jutta Paul