Titel Logo
Stadtanzeiger | Amtsblatt der Stadt Doberlug-Kirchhain
Ausgabe 3/2019
Informationen aus dem Rathaus
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Fachbereich 1 – Bürgerservice informiert

Frühlingshaftes Grün – die Sicht muss nach allen Seiten frei bleiben!

Hecken, Bäume, Sträucher – Anpflanzungen aller Art verschönern unser Ortsbild. Sie können aber auch Sicherheit und Leichtigkeit des Verkehrs beeinträchtigen, wenn sie nicht regelmäßig zurückgeschnitten werden. Eigentümer von Bäumen, Sträuchern und Hecken an öffentlichen Straßen sind verpflichtet, ihre Anpflanzungen, soweit nötig, aus- und zurückzuschneiden.

In Einmündungs- und Kreuzungsbereichen ist die Sicht nach allen Seiten freizuhalten. Ansonsten könnte das Einbiegen in eine Straße schnell zum gefährlichen Glücksspiel werden. Hecken, Bäume und Sträucher sollten von den Grundstückseigentümern soweit zurückgeschnitten werden, dass sie keine Verkehrsteilnehmer gefährden.

Beachten Sie auch das Lichtraumprofil, das von allen Grundstückseigentümern einzuhalten ist: Der Pflanzenwuchs sollte bis zu einer Höhe von 2,50 Metern nicht über Geh- oder Radwege ragen. Über die Fahrbahn muss ein Lichtraum von 4,50 Metern frei bleiben.

Außerdem sollte auch überprüft werden, ob Straßenlaternen oder Verkehrseinrichtungen und -schilder an der Grundstücksgrenze durch privates Grün zugewachsen sind und deren Freischneiden erforderlich ist.

Der Auswuchs von Hecken und Sträuchern ist so zurückzuschneiden, dass dieser nicht in den öffentlichen Verkehrsraum hineinragt und die Geh- und Radwege somit nicht in deren Benutzung einschränkt.

Durch den Fachbereich 1 werden nunmehr wieder regelmäßige Kontrollen zur Einhaltung dieser Hinweise erfolgen.