Titel Logo
Stadtanzeiger | Amtsblatt der Stadt Doberlug-Kirchhain
Ausgabe 4/2020
Informationen aus dem Rathaus
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Kloster- und Gerberstadt Doberlug-Kirchhain,

das Coronavirus hat unseren Alltag mittlerweile vollständig umgekrempelt. Alle öffentlichen Veranstaltungen sind abgesagt. Das Schwimmbad und alle Freizeiteinrichtungen sind geschlossen und seit der 12. Kalenderwoche sind die Kindertagesstätten und Grundschulen nur noch für eine Notbetreuung zugänglich. Die Schulen sind ebenfalls von den Schließungen betroffen.

Viele Geschäfte sind geschlossen; ebenso Restaurants und Gaststätten. Speisen und Getränke dürfen nur noch geliefert oder abgeholt werden. Dies gilt auch für Imbissläden und Cafés.

Die Einschränkungen betreffen uns alle. Umso wichtiger ist es, die angeordneten Umgangs- und Verhaltensregeln bestmöglich zu befolgen. Wir wissen nicht, wie lange diese gravierenden Einschränkungen unser aller Leben bestimmen.

Ich möchte es in diesem Zusammenhang auf keinen Fall versäumen, meine uneingeschränkte Wertschätzung allen Bürgerinnen und Bürgern auszusprechen, welche in den systemrelevanten Bereichen mit voller Hingabe, Engagement und Einsatzbereitschaft das eingeschränkte Leben aufrechterhalten. Dieser Kampfgeist zollt meine höchste Anerkennung. Danke dafür!

Was uns alle gerade jetzt aber zusätzlich Sorgen bereitet: das bevorstehenden Osterfest. Ostern ist nicht nur für die Christen ein wichtiges Fest. Alle Familien freuen sich auf das jährliche Osterfest im Kreise ihrer Liebsten. Gerade der Ostersonntag, die Auferstehung Jesus Christi, verspricht vor allem neue Hoffnung, neue Freude und neue Wünsche. Und genau das wünsche ich mir für alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt, auch wenn die Krise über diese sonst so freudige Osterzeit andauern wird.

Wo einst gemeinsam Ostereier gesucht und Osterkörbchen gebastelt wurden, Spielplätze mit Kinderlachen erfüllt wurden und der leckere Osterschmaus angesagt war, sind nun genau diese Freuden nur noch eingeschränkt möglich. Ostern ist jedoch viel mehr als nur Schokoladeneier und Osterhasen. Der Satz des Jesus Christi „ich lebe und ihr sollt auch leben“ bekommt eine ganz andere Qualität. Damit nicht zu vergessen: Gesundheit, Glück und Zufriedenheit stehen dabei an erster Stelle.

Achten Sie aber auch auf die Menschen, die zu den Risikogruppen gehören und entsprechende Hilfe benötigen – sei es beim Einkaufen oder anderen Besorgungen. Jeder Einzelne kann einen kleinen Beitrag leisten, und sei es nur ein liebes Wort.

Darüber hinaus möchte ich all denjenigen danken, welche zuhause bleiben müssen, sei es wegen der Kita- und Schulschließung, Schließung von Geschäften und sonstigen Einrichtungen, oder zum Schutz der eigenen Gesundheit.

Deshalb nochmals mein Appell an alle Mitbürgerinnen und Mitbürger:

Folgen Sie bitte weiterhin den Empfehlungen unserer Landesregierung, unseres Landkreises und unserer Stadt. Bewahren Sie Ruhe und verhalten Sie sich verständnisvoll, rücksichtsvoll und diszipliniert. Verzagen Sie bitte nicht, halten Sie zusammen und verlieren Sie nie den Mut. Gemeinsam, wenn auch körperlich voneinander getrennt, werden wir diese Krise so bestmöglich überstehen.

Für Ihr Verständnis und Ihre Rücksichtnahme in der schwierigen Zeit bedanke ich mich bei Ihnen herzlichst.

Ich wünsche Ihnen in diesem Sinne ein friedliches, sonniges und gesundes Osterfest, wenn auch dieses Jahr in einem kleineren Rahmen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite der Stadt Doberlug-Kirchhain: http://www.doberlug-kirchhain.de.

Passen Sie aufeinander auf und vor allem: bleiben Sie gesund!

Herzlichst Ihr Bürgermeister

Bodo Broszinski