Titel Logo
Kreisanzeiger für den Landkreis Elbe-Elster
Ausgabe 8/2019
Aus der Kreisverwaltung
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Altersgerechte und barrierefreie Umgestaltung von Wohnungen durch Finanzierung der Pflegekassen

Mit zunehmendem Alter und bei körperlichen Beschwerden muss der eigene Wohnraum anderen Anforderungen genügen, als noch in jungen Jahren.

Häufig lauern vor allem im Bad und an Treppen Gefahren, so dass Umbauten den Senioren wieder Selbstständigkeit und Sicherheit zurückgeben und auch im Pflegefall den Angehörigen die Pflege erleichtern.

Menschen die pflegebedürftig sind und in einem Pflegegrad eingestuft sind, haben über die Pflegekassen Anspruch auf finanzielle Zuschüsse für einen barrierefreien Umbau ihrer Wohnung oder ihres Hauses.

In der Praxis bedeutet dies, dass es Möglichkeiten gibt, auch nach Eintritt einer Pflegebedürftigkeit, die eigene Wohnung so anzupassen, dass sie weiterhin langfristig vom Pflegebedürftigen genutzt werden kann.

Typische Umbauten sind zum Beispiel:

-

die Verbreiterung von Türen für einen Rollator oder Rollstuhl

-

die Absenkung von Fenstergriffen

-

die Installation eines Hausnotrufsystems

-

der Austausch der Badewanne durch eine ebenerdige Dusche

und vieles mehr ...

Zu diesem und anderen Themen beraten wir Sie gern, individuell und kostenlos.

Sie finden uns im Pflegestützpunkt Herzberg, Ludwig-Jahn-Straße 2

Dienstag:

9.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 17.00 Uhr

Donnerstag:

9.00 bis 13.00 Uhr

Telefon: Pflegeberatung- 03535 247875

Sozialberatung - 03535 462665 oder -462667

Alltagsunterstützende Angebote - 03535 462648

E-Mail: pflegestützpunkt@lkee.de