Titel Logo
Amtsblatt für die Stadt Herzberg (Elster) mit Bekanntmachungen der Stadt
Ausgabe 9/2020
Tipps, Vereine und Verbände
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Die Chroniken der Herzberger Löwen

Aufgrund der außergewöhnlichen (handballlosen) Zeit benötigen wir „Deine“ Hilfe, um mit HVB-Ehrenlöwe – „Karl der Große“ zusammen weiter unsere Chroniken zu vervollständigen. Wir suchen „Zeitzeugen“ wie „Dich“, der Angaben zu den oben abgebildeten Fotos machen möchte – auf dem z. B. Trainer wie Helmut Boche und Harald Adler mit der männlichen und weibliche Jugend nach 1969 abgebildet sind. Denn das waren die Herzberger Handball-Löwen, deren Spuren Richtung „Blechhalle“ (heute die „Elsterlandhalle“) führten. Wer interessante Geschichten, Anekdoten, Fotos und Namen angeben möchte, kann sich vertrauensvoll an folgende Mail-Adresse bmwhb61@googlemail.com oder folgende Handy-Nr. 0163 7481483 wenden. Cool wäre auch, wenn unsere Stadtoberhäupter, die uns über die Jahre seit 1969 stets hilfreich und kompetent begleitet haben, uns helfen könnten. Der Monat April war bis jetzt der schwerste in unserer mehr als 51-jährigen Geschichte und gerade deshalb denken wir an Regina und Karl-Heinz Grundt, Thomas Kiepsch, Anett Garz, Nico Müller, Johannes Habel, Rita Große, Ben Arnold, Diana Irtmann und Alex Teube, Olga Schmidt und Paul Flöter, Carina Kopsch, Heinz Pitzinger, Emma Reimann, Daniel Rudolph sowie an Gerd Burkert und Steffen Reich alias Dr. Bob, die in diesem außergewöhnlichen Monat Geburtstag hatten und wünschen ihnen und allen Herzbergern weiterhin Gesundheit und recht viel Kraft, um dies durchzustehen.

Ein besonderer Gruß geht an alle Kneipp-Frauen. Am 17. Mai ist der 200. Geburtstag von „Sebastian Kneipp“ und am 20. Mai ist der 30. Gründungstag des „Herzberger Kneipp-Vereins“ auf Brandenburger Boden. Die Festveranstaltung ist nur „aufgeschoben – aber nicht aufgehoben“!!!!!

Eine Sportart mit sehr langer Tradition in unserer Kreisstadt ist der Tennis. Drei Plätze hat man auf der sehenswerten „Werner-Seelenbinder-Sportstätte“. Bei Einhaltung aller notwendigen Richtlinien ist dies eine sehr sportliche und praktikable Alternative bis ins sehr hohe Alter!! Ansprechpartner ist zum Beispiel Dr. Böning.

So liebe sportbegeisterte Herzberger, bitte passt weiterhin auf euch auf, denn ein altes Sprichwort sagt: „Das Wunder besteht nicht darin, durch die Luft zu fliegen oder auf dem Wasser zu laufen, sondern auf der Erde zu gehen“ in diesem Sinn „Glück und Kummer sind Zwillinge. Lass sie kommen und gehen wie die Wolken“.

Mit sportlichen Gruß BMW-61, bleibt positiv gestimmt und negativ getestet, Richtung Wonnemonat Mai. Danke dem Bürgermeister und Seelöwe Karsten Eule-Prütz, Frau Raddatz und allen Mitarbeitern des „LINUS WITTICH Medien KG“.